GISKID-ExpertInnenbefragung

Die in diesem Delphi-Prozess diskutierten Vorschläge setzen sich kritisch mit einer publizierten englischsprachigen Nomenklatur auseinander, die in einem internationalen Fachkreis entstanden und von diesem konsentiert ist (CATALISE, Bishop et al., 2017). Dieser aus britischer Initiative entstandene Fachkreis setzte sich überwiegend aus Speech-Language Therapists/Pathologists oder vergleichbaren Berufen aus sieben westlichen Industrieländern, mehrheitlich aus Großbritannien, zusammen.

Ob und inwieweit Anpassungen der Nomenklatur an die Bedingungen im deutschsprachigen Raum erfolgen müssen, ist die Forschungsfrage dieses Delphi-Prozesses und soll von ExpertInnen in diesem Bereich festgelegt werden. Fokus der Umfrage ist eine einheitliche Terminologie für unterschiedliche Formen von Sprachauffälligkeiten, wobei die Termini auf klaren Definitionen fußen müssen. Versorgungsaspekte, z. B. die Indikation zu bestimmten Interventionsmaßnahmen (wie Therapie oder Förderung), sind nicht Gegenstand des Delphi-Prozesses. Die Schärfung der Bezeichnungen kann aber zukünftig den interdisziplinären Austausch erleichtern und dazu beitragen, geeignete Diagnostik- und Interventionsmaßnahmen passgenau einzusetzen.

Entwickelt wurde der Fragebogen durch eine Steuerungsgruppe bestehend aus elf Expertinnen aus dem deutschsprachigen Raum. Die Mitglieder dieser Steuerungsgruppe vertreten die Disziplinen Sprachtherapie/Logopädie, Linguistik, Medizin, (Sonder-)Pädagogik, Neurowissenschaften und Psychologie.

Um Teilnahme gebeten werden

    Personen, die sich mit Störungen der Sprache im Kindesalter im deutschsprachigen Raum beruflich auseinandersetzen
    sich mit der aktuellen wissenschaftlichen Diskussion zu diesem Thema auskennen
    sich den Disziplinen Sprachtherapie / Logopädie, Linguistik und Sprechwissenschaften, Medizin, (Sonder-)pädagogik, Neurowissenschaften oder Psychologie zugehörig fühlen
    und im Kontext von Störungen der Sprache im Kindesalter mindestens einen der Bereiche Forschung, Ausbildung und/oder Praxis abdecken.

 

Zur Teilnahme an der Delphi-Studie über den Link https://ww2.unipark.de/uc/GISKID_Expert_innen/

Bitte tragen Sie Ihre Daten bis zum 15. Dezember 2020 ein.

Alle TeilnehmerInnen erhalten im Rahmen dieser Studie für den Zeitraum von Januar bis September 2021 bis zu drei Online-Fragebögen. Die Beantwortung wird jeweils etwa 1-1,5 Stunden in Anspruch nehmen.

Bei Fragen wenden Sie sich an: delphi@giskid.eu.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.