Filter schließen
Filtern nach:

KEINE Einigung hinsichtlich telemedizinischer Leistungen!

Die Änderungsvereinbarung sah vor, die Versorgung mit telemedizinischen Leistungen zum 1. April 2022 in die Regelversorgung zu übernehmen und die Corona-bedingten Sonderregelungen zur Behandlung per Video, die zum 31. März 2022 auslaufen, damit nahtlos abzulösen.

Ob bilaterale Übergangsregelungen zur Sicherstellung der Versorgung von Patientinnen und

Patienten vor dem Hintergrund des derzeitigen Pandemiegeschehens getroffen werden können,

bleibt noch abzuwarten.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.