SES bei Mehrsprachigkeit – Aktuelle Ansätze und Methoden der Differenzialdiagnostik

Prof. Dr. Wiebke Scharff Rethfeldt, Lehrlogopädin, Akad. Sprachtherapeutin

Ziele des Seminars:
Die Teilnehmer erweitern ihre bereits vorliegenden grundlegenden theoretischen und praxisorientierten Kenntnisse im Fachbereich Mehrsprachigkeit und Interkulturalität und reflektieren ihre Sichtweise im Umgang mit mehrsprachigen Patienten/Klienten und deren Angehörigen sowie über die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit an der Versorgung/Förderung beteiligten Dritten.
Die Teilnehmer kennen Methoden, die für die logopädische Zielsetzung zur Abgrenzung von mangelnden Deutschkenntnissen von einer Sprachentwicklungsstörung relevant sind.
Sie können Therapiemaßnahmen bei kulturell und linguistisch diversen Kindern begründen.
Zudem reflektieren sie ihr bisheriges diagnostisches Vorgehen sowie an sie gestellte Anforderungen einer standardisierten, monolingual normorientierten Diagnostik kritisch.
 
Inhalte des Seminars:
•      Begriffsbestimmung der Sprachentwicklungsstörung (SES) / Developmental Language Disorder (DLD) in Anlehnung an die in 2017 eingeführte Terminologie
•      Kriterien zur Abgrenzung gestörter Sprache vom physiologischen Mehrspracherwerb sowie kritische Auseinandersetzung mit der Normorientierung
•      Diagnostikpfade und Indikation einer logopädischen Therapie
•      Klinische Urteilsbildung nach dem Induktiven Ansatz nach Scharff Rethfeldt (Besonderheiten der Anamnese, Sprachbiografie, Methodenkanon in der Befunderhebung)
 
Die vermittelten Inhalte entsprechen aktuellen internationalen Erkenntnissen und berücksichtigen die Empfehlungen und ethischen Prinzipien der American Speech-Language Hearing Association, International Association of Logopedics and Phoniatrics sowie des Royal College of Speech-Language Therapists.
Grundkenntnisse zur mehrsprachigen Entwicklung werden vorausgesetzt.
Weiterführende Informationen
Seminaranmeldungen sind telefonisch nicht möglich!
320,00 €

Freie Plätze !

    1947-MB-DBL
    München
    22.11.2019 - 23.11.2019
    FR 14:00 - 20:30
    SA 09:00 - 17:00
    16
    16
Dr. Scharff Rethfeldt ist Professorin für Logopädie und leitet den Studiengang...
Kurzbiographie: Prof. Dr. Wiebke Scharff Rethfeldt, Lehrlogopädin, Akad. Sprachtherapeutin
Dr. Scharff Rethfeldt ist Professorin für Logopädie und leitet den Studiengang Angewandte Therapiewissenschaften an der Fakultät Gesellschaftswissenschaften an der Hochschule Bremen.
Als Dozentin an diversen Universitäten, Fachhochschulen und Instituten in Deutschland sowie international vertritt sie das Fachgebiet der kindlichen Sprach-, Sprech- und Kommunikationsstörungen, insbesondere bei Mehrsprachigkeit und Migrationshintergrund, sowie der Klinisch Interkulturellen Kompetenz.
Scharff Rethfeldt, W. (2013). Kindliche Mehrsprachigkeit - Grundlagen und Praxis der...
Quellenangaben:
Scharff Rethfeldt, W. (2013). Kindliche Mehrsprachigkeit - Grundlagen und Praxis der sprachtherapeutischen Intervention. Stuttgart: Thieme Verlag.
 
 
Weitere Literatur auf www.logo-com.net
Poltern - die etwas andere Kommunikationsstörung: Diagnostik und Therapie von Kindern und Erwachsenen Poltern - die etwas andere...
247,50 € 275,00 €
Zuletzt angesehen