Lernzeiten oder doch Hausaufgaben? - Lernzeiten gestalten, gewusst wie!

Monika Kollewijn-von Herz, Systemischer Coach, Dipl.-Eurhythmik-Pädagogin

Lernen lässt sich nicht erzwingen. Es braucht einen passenden Rahmen, eine entspannte Lernsituation, um damit beginnen zu können. Wenn jedoch Ablenkung, Verweigerung oder anderes ausweichendes Verhalten der Kinder dazu führt, dass mit dem Lernen erst gar nicht begonnen wird, stellen sich vielerlei Fragen.
Reicht es aus, Hausaufgaben zu beaufsichtigen oder sollen Kinder mehr unterstützt und begleitet werden? Und wenn ja, mit welchem Konzept? Was tun, wenn Kinder einfach nicht zu motivieren sind?
An diesem Impulstag geht es darum, ausweichendes Verhalten und Ablenkung besser zu verstehen und dadurch selbst gelassener in Stresssituationen zu bleiben.
 
Themen
•      vier grundlegende Verhaltensauffälligkeiten erkennen und begegnen
•      Konzentrationsmangel - Ursachen und Folgen
•      Konzentration und Entspannung - Lernen braucht beides.
•      Bewegungsspiele und Entspannungsübungen aus dem Marburger Konzentrationstraining
•      Hintergrundwissen: Lernstörungen sind Wahrnehmungsstörungen
 
 
Ihr Nutzen
Sie erarbeiten für sich ein tragfähiges Konzept, wie Sie in angespannten Situationen den Stress für sich und für Kinder deutlich mindern können. Ausgestattet mit neuen (Er-)Kenntnissen erleichtern und entlasten Sie Ihren Arbeitsalltag.
79,00 €

Freie Plätze !

    1745-EKA
    Köln
    07.11.2017
    DI 9:00 - 16:00
15 Jahre Waldorflehrerin, seit 2008 Lerntherapeutin, Schwerpunkt Lerncoaching,...
Monika Kollewijn-von Herz, Systemischer Coach, Dipl.-Eurhythmik-Pädagogin
15 Jahre Waldorflehrerin, seit 2008 Lerntherapeutin, Schwerpunkt Lerncoaching, Konzentrationstraining und Fallsupervision, Fortbildungsreferentin in Elementar- und Ganztagsschulpädagogischer Qualifizierung, Gründerin des Instituts MEMO für Lernförderung und Diagnostik, Coaching und Supervision.
Zuletzt angesehen