„Neurologisch und tumorbedingte Sprech- und Schlucktherapie“: Vertiefungsseminar zu Craniosacraler und Muskelfaszien-Arbeit in der Logopädie

Silvia Herl-Peters, Dipl.-Logopädin

Dieses Vertiefungsseminar zu neurologisch & tumorbedingten Sprech- und Schlucktherapien in der Logopädie vermittelt Berührungsqualitäten und Techniken aus der Craniosacral- und Muskelfaszienarbeit sowie aus eigener logopädischer Tätigkeit. Die Craniosacralen Techniken haben vor allem die Verbesserung der neuromuskulären Steuerung zum Ziel. Die Faszienarbeit dient überwiegend dem Aufweichen von hartem verbackenem Narben- oder Muskelgewebe. Das Auflösen von spastischen Blockaden wird über die Kombination beider Berührungsqualitäten angestrebt. Aber auch Atemvertiefung, Atemverlängerung und Flexibilität von Zunge und Rachenraum werden angesprochen. Die Griffe und Berührungen wurden so klar abgegrenzt ausgewählt, dass sie als kleine Einheiten in die Schluck- oder Sprechtherapie eingebaut werden können und folgende Funktionen oder anatomische Strukturen umfassen:
- Gehirnregionen und Hirnhäute
- Lösen von starren Gelenken und Geweben:
  Extension und Flexion sowie Narbenbehandlung
- Lineae nuchae, Mundboden und Kehlkopf
- Intraorale Techniken zu M. pterygoideus lateralis, M. masseter und Zunge
Die einzelnen Körper-, Sprech- und Schlucktechniken werden wieder paarweise aneinander durchgeführt und direkt anschließend in logopädische Übungsmöglichkeiten eingebettet. Um miteinander leichter in einer respektvollen und wertfreien Haltung arbeiten zu können, beginnen die Seminartage, wie aus dem Einführungsseminar bekannt, mit 15-minütigem stillen Sitzen. Die Bereitschaft hierzu, zu gegenseitigem Berühren sowie zu intraoralen Griff-Techniken in respektvoller Atmosphäre ist Voraussetzung für dieses Seminar.
 
Alle Vertiefungsseminare sind - aufbauend auf den Einführungskurs - so konzipiert, dass sie nach eigenen Therapieschwerpunkten gebucht werden können und nicht in einer festen Abfolge belegt werden müssen. Voraussetzung ist lediglich die Teilnahme am Einführungsseminar zu Craniosacraler und Muskelfaszien-Arbeit in der Logopädie.
250,00 €

Freie Plätze !

    1746-KE
    Köln
    17.11.2017 - 18.11.2017
    FR 10:00 - 18:45
    SA 09:00 - 16:15
    16
    5
    11
Silvia Herl-Peters absolvierte von 1989 bis 1992 ihre Logopädieausbildung in Mainz. Seitdem...
Silvia Herl-Peters, Dipl.-Logopädin
Silvia Herl-Peters absolvierte von 1989 bis 1992 ihre Logopädieausbildung in Mainz. Seitdem war sie in verschiedenen logopädischen Praxen tätig, seit 1996 in Aachen. Seit 1997 liegt ihr Therapieschwerpunkt im Bereich der LKGS-Fehlbildungen. 2000 Diplom der Lehr- und Forschungslogopädie an der RWTH Aachen. Einige körpertherapeutische Weiterbildungen folgten: 1999 bis 2001 Hanne-Marquardt-Fußreflex®, 2004 bis 2005 NET & ORT nach dem Castillo Morales®-Konzept, 2007 bis 2011 Craniosacralausbildung nach Hugh Milne in VisionaryCraniosacralWork™, seit 2011 Myofascial Release® bei Dr. Robert Schleip.
Hugh Milne: Aus der Mitte des Herzens lauschen, Bd. 2. via nova-Verlag. Wynn Kapit, Lawrence M....
Hugh Milne: Aus der Mitte des Herzens lauschen, Bd. 2. via nova-Verlag.
Wynn Kapit, Lawrence M. Elson: Anatomie-Malatlas. Pearson-Studium-Verlag
Thomas W. Myers: Anatomy Trains, Myofasziale Leitbahnen für Manual- und Bewegungstherapeuten
Zuletzt angesehen