Einführung in die Orofaziale Regulationstherapie nach Rodolfo Castillo Morales

Irmgard Helene Kaulmann-Holletschek, Dipl.-Logopädin, Lehrlogopädin

Die Orofaziale Regulationstherapie, wie sie der argentinische Rehabilitationsarzt Dr. Rodolfo Castillo Morales aufgrund seiner langjährigen Erfahrungen entwickelt hat, ist in der Rehabilitationspraxis international anerkannt.
In diesem Seminar werden Grundlagen und praktische Anwendungen dieses Therapiekonzeptes vorgestellt.
 
Inhalte sind:
1.      Grundlagen und Herkunft der Orofazialen Regulationstherapie
2.      Befundaufnahme in Bezug auf Nahrungsaufnahme und Artikulation
3.      Normalentwicklung und Pathologie des Orofazialen Komplexes
4.      Bedeutung der physiologischen Bewegungsentwicklung in Bezug auf Nahrungsaufnahme und Artikulation
5.      Einführende »Techniken« zur Unterstützung der Nahrungsaufnahme
6.      Tonusregulation und Haltungshintergrund als Grundpfeiler der Therapie
7.      Sondenversorgung und die Stabilisierung der Schluckfrequenz
8.      Eingliederung des Konzepts in den Alltag
 
Zielgruppe: Logopädinnen und Sprachtherapeutinnen, Ergotherapeutinnen, Physiotherapeutinnen, Krankenpflegerinnen, Erzieherinnen
Bitte bringen Sie eine Matte und ein kleines Handtuch mit.
 
Bitte beachten Sie, dass dieses Seminar als Orientierungshilfe dient, um die Methode in ihren Grundzügen kennenzulernen. Es führt nicht zur Ausbildung zur Castillo Morales-Therapeutin.
Die Ausgabe eines Skriptes ist aus rechtlichen Gründen leider nicht möglich.
290,00 €

Freie Plätze !

    1734-LA
    Leipzig
    25.08.2017 - 26.08.2017
    FR 15:00 - 20:00
    SA 08:30 - 16:00
    14
    7
    7
Irmgard Helene Kaulmann-Holletschek absolvierte bis 1984 ihr Studium zur Dipl.-Logopädin in...
Irmgard Helene Kaulmann-Holletschek, Dipl.-Logopädin, Lehrlogopädin
Irmgard Helene Kaulmann-Holletschek absolvierte bis 1984 ihr Studium zur Dipl.-Logopädin in Belgien. Die deutsche Anerkennung erfolgte 1986. Persönlich geleitet von Prof. Castillo Morales und Dr. Brondo, organisiert im Werner-Otto-Institut von Dr. Siebert in Hamburg, genoss sie die Ausbildungskurse der Orofazialen Regulationstherapie sowie die der Neuromotorischen Entwicklungstherapie. 1989 folgte der Abschluss zur Bobath-Therapeutin in Duisburg/Düsseldorf und Österreich. 1995 erlangte sie den Abschluss zur Bobath-Lehrlogopädin in der Schweiz. Es folgten diverse Bobath-Refresherkurse in Hannover, Berlin, Hamburg und Brüssel. 1998 vollendete sie den Werdegang zur Bobath-Pediatric-Tutorin in Brüssel. Seitdem ist Irmgard H. Kaulmann-Holletschek als Therapeutin und Dozentin in Deutschland sowie im Ausland tätig. Sie ist Castillo Morales-Therapeutin®. Viele Jahre arbeitete sie als Mobile Therapeutin mit schwerstbehinderten Menschen. Seit 2005 ist sie tätig in eigener Praxis mit Schwerpunkt Sondenbegleitung und -entwöhnung, aber auch auf »Intensivstation« behandelt sie vorwiegend Frühchen und Kleinkinder sowie Erwachsene mit schwerer Dysphagie und Dysarthrie.
Zuletzt angesehen