Phonologische Störungen bei Aphasie - Theorie, Diagnostik und Therapie

Prof. Dr. Sabine Corsten, Dipl.-Logopädin
Markus Mende, Dipl.-Logopäde

Phonologische Störungen kommen bei Aphasie häufig vor und treten sowohl rezeptiv wie expressiv auf mehreren Ebenen der Sprachverarbeitung auf. In aktuellen Sprachmodellen lassen sich 3 Stufen der Verarbeitung unterscheiden. Diese umfassen jeweils auch die phonetische Verarbeitung. Bei der Sprachperzeption zeigen sich Störungen bei der Diskrimination von Lauten, bei der Zuordnung von Lauten zu Phonemen und beim lexikalischen Entscheiden (lexikalischer Zugriff). Störungen in der Sprachproduktion äußern sich in formalen Paraphasien (phonologisch ähnliche Ganzwortverwechslungen), phonematischen Paraphasien und phonetischen Entstellungen.
 
Im Seminar wird nach theoretischen Erläuterungen, die etwa ein Drittel des Seminars ausmachen, ein mit Rückgriffen auf bestehende Diagnostikverfahren entwickeltes, modellorientiertes diagnostisches Vorgehen vorgestellt. Schwerpunkt des Seminars soll die Darstellung modelltheoretisch fundierter Therapiemethoden sein. Vor allem soll die Anwendung des neuen modellorientierten Therapieverfahrens Ther-A-Phon demonstriert werden. Dieses umfassende Behandlungsprogramm ist von den Autoren an der RWTH Aachen entwickelt und wissenschaftlich evaluiert worden. Auch andere Therapieansätze bei phonologischen Störungen werden diskutiert. Ein umfangreiches Skript sowie eine kommentierte Literaturliste runden das anwendungsnahe Seminar ab.
260,00 €

Freie Plätze !

    1746-KB
    Köln
    17.11.2017 - 18.11.2017
    FR 15:00 - 20:30
    SA 09:00 - 17:00
    14
    5
    9
Logopädin seit 1999. 2-jährige Tätigkeit in logopädischer Praxis. Abschluss...
Prof. Dr. Sabine Corsten, Dipl.-Logopädin
Logopädin seit 1999. 2-jährige Tätigkeit in logopädischer Praxis. Abschluss des Studiums der Lehr- und Forschungslogopädie 2004 mit einer Diplomarbeit zur Behandlung der Sprechapraxie. 3-jährige Mitarbeit in der Abteilung Neurolinguistik des Universitätsklinikums Aachen. 2008 Promotion zum Thema »Modellorientierte Therapie phonetischer und phonologischer Störungen bei Aphasie«. Lehrtätigkeit an der Logopädenlehranstalt Aachen und der Fachschule in Krefeld, Fortbildungsdozentin, regelmäßige Workshopleitung auf deutschsprachigen Aphasiefachtagungen. Seit 2008 zuständig für den Bereich Logopädie an der Katholischen Hochschule Mainz, seit 2010 Professorin für Logopädie an der KH Mainz. Erfahrungen bestehen insbesondere in der theoriegeleiteten, störungsspezifischen sowie teilhabeorientierten Intervention bei neurologischen Sprach- und Sprechstörungen.
Markus Mende, Dipl.-Logopäde
Markus Mende ist Logopäde seit 1993. Nach 2-jähriger Berufspraxis in logopädischer Praxis studierte er Lehr- und Forschungslogopädie an der RWTH Aachen. Abschluss 2000 mit einer Diplomarbeit über Leitungsaphasie. 3 Jahre wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Neurolinguistik des UK Aachen in einem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projekt zur modellorientierten Therapie phonologischer Störungen bei Aphasie. Derzeit Tätigkeit in einer Schwerpunktpraxis Neurologie (Aphasie/Dysarthrie/Dysphagie) in Aachen. Zudem Lehrtätigkeiten an der Logopädenlehranstalt Aachen (Phonetik/Phonologie; Semantik). Fortbildungsdozent. Er ist Mitautor der Therapiebände „Etwas vom Kurs" abgekommen und „Ther-A-Phon".
- Corsten, S. & Mende, M. (2011). Ther-A-Phon. Therapieprogramm für...
- Corsten, S. & Mende, M. (2011). Ther-A-Phon. Therapieprogramm für aphasisch-phonologische Störungen. Hofheim: NAT-Verlag.
- Cholewa, J. & Corsten, S. (2010). Phonologische Störungen. In G. Blanken & W. Ziegler (Eds.), Klinische Linguistik und Phonetik - Ein Lehrbuch für die Diagnose und Behandlung von erworbenen Sprach- und         Sprechstörungen im Erwachsenenalter. Mainz: HochschulVerlag, 207-229.
- Corsten, S., Mende, M., Cholewa, J. & Huber, W. (2004). Modellgeleitete Therapie von phonologischen Störungen bei Aphasie: Eine Einzelfallstudie zur Leitungsaphasie. Die Sprachheilarbeit, 49 (6), 284-297.
- Corsten, S., Mende, M., Cholewa, J. & Huber, W. (2010). Theoriegeleitete Therapie bei Sprechapraxie - ein materialbasierter Ansatz. Aphasie und verwandte Gebiete, 1, 47-67.
Zuletzt angesehen