Diagnostik, Therapie und Beratung bei peripherer Fazialisparese

Sabina Hotzenköcherle, Klinische Logopädin M.Sc.

Im Kurs lernen die Teilnehmerinnen Ursache, Prognose und medizinische Behandlungsmöglichkeiten bei peripheren Fazialisparesen kennen.
Das diagnostische Vorgehen wie auch das Kennenlernen von verschiedenen Schweregradeinteilungen wird praktisch und gemeinsam durchgeführt. Das therapeutische Vorgehen kann in drei Phasen aufgeteilt werden:
 
- Was ist wichtig und sinnvoll in der paralytischen Phase?
- Was ist wichtig und sinnvoll, wenn erste Bewegungen möglich sind?
- Was ist wichtig und sinnvoll bei der Behandlung von Sekundärsymptomen wie Synkinesien oder erhöhtem Tonus?
Die therapeutischen Maßnahmen der beiden ersten Phasen lassen sich auch bei zentralen Paresen anwenden!
 
Neben dem Kennenlernen einer funktional-orientierten Therapie anhand von Videos und Patient vor Ort werden auch andere Therapiekonzepte wie PNF oder Perfetti kurz gestreift.
Bitte bringen Sie einen Handspiegel zum Seminar mit.
Auf Wunsch können die KursteilnehmerInnen eigene Fälle zur Besprechung auf digitalem Speichermedium mitbringen.
Weiterführende Informationen
275,00 €

Freie Plätze !

    1808-ZA
    Zürich
    24.02.2018 - 25.02.2018
    SA 09:00 - 16:30
    SO 09:00 - 16:30
    16
    10
    6
Sabina Hotzenköcherle lernte an der HNO-Klinik des Universitätsspitals Zürich die...
Kurzbiographie: Sabina Hotzenköcherle, Klinische Logopädin M.Sc.
Sabina Hotzenköcherle lernte an der HNO-Klinik des Universitätsspitals Zürich die logopädische Arbeit mit Erwachsenen schätzen. Seit 2002 arbeitet sie in eigener Praxis in Zürich. Sowohl die praktische Tätigkeit als auch die Arbeit als Dozentin und Autorin konzentriert sich auf den HNO-Bereich. 2011 hat sie an der Donau-Universität den Masterstudiengang in Logopädie abgeschlossen.
https://www.luks.ch/uploads/media/Fazialis_Linder.pdf
Quellenangaben:
https://www.luks.ch/uploads/media/Fazialis_Linder.pdf
Zuletzt angesehen