Diagnostik und Therapie kindlicher Aussprachestörungen (P.O.P.T.) - Fortsetzungsseminar/Fallseminar

Kerstin Schauß-Golecki, Logopädin B.A., Lehrlogopädin (dbl)

Die Umsetzung von Therapiemethoden in den logopädischen Alltag wirft immer wieder Fragen auf. So auch in der Behandlung von kindlichen Aussprachestörungen.
Mit welchem Prozess fange ich bei diesem Kind an?
Wie genau sieht mein Vorgehen bei diesem Kind aus?
Warum geht es nicht vorwärts?
Welche Möglichkeiten habe ich jetzt mit diesem Kind?
Diese und weitere Fragen sollen geklärt werden.
Ziel des Fortsetzungsseminars ist daher neben einer kurzen Auffrischung relevanter Grundlagen eine Vertiefung der störungsspezifischen Therapieansätze anhand von Fallbeispielen.
Gerne können Fallbeispiele von Teilnehmerinnen und Teilnehmern eingereicht werden.
 
Teilnahmevoraussetzung ist der Besuch eines Grundseminars (in den Vorjahren oder Seminar 1812-KC am 23./24.03.2018 in Köln).
Weiterführende Informationen
190,00 €

Freie Plätze !

    1812-KD
    Köln
    25.03.2018
    SO 09:00 - 17:00
    8
    4
    4
Kerstin Schauß-Golecki absolvierte von 1991 bis 1994 ihre Ausbildung zur Logopädin an...
Kurzbiographie: Kerstin Schauß-Golecki, Logopädin B.A., Lehrlogopädin (dbl)
Kerstin Schauß-Golecki absolvierte von 1991 bis 1994 ihre Ausbildung zur Logopädin an der Lehranstalt für Logopädie in Mainz. Nach dreijähriger Tätigkeit als Logopädin in einer logopädischen Praxis mit dem Schwerpunkt „Kindersprache" ist sie seit 1997 als Lehrlogopädin mit dem Schwerpunkt „kindliche  Aussprachestörungen" an der Schule für Logopädie in Kiel tätig. Seit 2003 arbeitet sie außerdem in einer Kinder- und Jugendarztpraxis in Kiel. 2005 - 2007  studierte sie berufsbegleitend Logopädie an der Europa Fachhochschule  Fresenius in Idstein. 2008 hat sie das Zertifikat Lehrlogopädin (dbl) erworben.
Seit 2000 ist Kerstin Schauß-Golecki als Dozentin im Bereich Aussprachestörungen im In- und Ausland tätig.
Zuletzt angesehen