MFT in der Praxis – oder: Wie lerne ich eine neue Gewohnheit?

Viola Koch, Logopädin, Kinderkrankenschwester

Ein unerwünschtes Verhaltensmuster zu löschen und ein neues zu lernen, stellt eine Herausforderung für jeden Menschen dar. Oft werden mundmotorische Übungen durchgeführt, eine dauerhafte Veränderung tritt jedoch nicht ein. In diesem Seminar soll aufgezeigt werden, wie wir durch die Behandlungsgestaltung die Wahrscheinlichkeit für ein solches Umlernen erhöhen können.
 
So soll es vor allem um den praktischen Aufbau der Therapie gehen. Es wird nach dem Konzept von Anita Kittel gearbeitet, wobei die Grundlagen der MFT als bekannt vorausgesetzt werden.
 
Zu Beginn erfolgt ein anschaulicher Überblick zu Erscheinungsformen, Ursachen und Kurzdiagnostik mit Bild- und Videobeispielen. Weitere Inhalte: Wie strukturiere ich bereits ab dem ersten Termin eine möglichst effektive MFT? Was hilft bei der Generalisierung? Wie schaffe ich Motivation? Anregungen zur Arbeit mit Zweier-Gruppen. Kurzer Einblick in die Face Former-Anwendung.
 
Die Dozentin zeigt auf, wie die Stunden mit Kindern ab ca. 7 Jahren bis zum Erwachsenenalter möglichst effektiv und spielerisch gestaltet werden können und was hilfreich ist, um das neue Verhalten (korrekte Zungenruhelage, neues Schluckmuster) in den Alltag zu übertragen. Es werden Spielideen und Hilfsmittel vorgestellt, die zum Teil leicht selber herzustellen sind. Geplant ist auch ein Austausch der Teilnehmerinnen über eigene hilfreiche Therapieerfahrungen, sodass jede am Ende der Fortbildung viele neue Anregungen erhält, die auch bei der Behandlung anderer Störungsbilder von Nutzen sein können. Der Workshop soll noch einmal frischen Wind in die MFT bringen.
Weiterführende Informationen
Seminaranmeldungen sind telefonisch nicht möglich!
175,00 €

Freie Plätze !

    1948-MHA
    Mannheim
    30.11.2019
    SA 09:30-17:45
    9
    3
    6
Nach mehrjähriger Berufstätigkeit als Kinderkrankenschwester im Bereich der...
Kurzbiographie: Viola Koch, Logopädin, Kinderkrankenschwester
Nach mehrjähriger Berufstätigkeit als Kinderkrankenschwester im Bereich der Psychiatrie für Kinder und Erwachsene absolvierte Viola Koch 1997 die Ausbildung zur Logopädin in Bonn. Anschließend arbeitete sie als klinische Logopädin auf dem Gebiet der Neurologie sowie in der angeschlossenen Ambulanz. Während dieser Zeit bildete sie sich zur ärztlich geprüften Gesundheitsberaterin der Gesellschaft für Gesundheitsberatung in Lahnstein weiter. Seit 2008 arbeitet sie in eigener logopädischer Praxis in Neuwied mit dem Tätigkeitsschwerpunkt „Myofunktionelle Störungen". Daneben übt sie Lehrtätigkeiten an Krankenpflege- und Physiotherapieschulen aus und gibt Fortbildungen zum Thema „Myofunktionelle Therapie" für Logopäden, Zahnärzte und Kieferorthopäden. 2010 legte sie die Prüfung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie ab. Die erlernten hypno-systemischen Konzepte und die Ausbildung zum „wingwave®-coach" bereichern ihre logopädische Arbeit und sind Grundlage ihrer zusätzlichen Therapie- und Coachingangebote.
Anita Kittel: Myofunktionelle Therapie
Quellenangaben:
Anita Kittel: Myofunktionelle Therapie
IFST kompakt IFST kompakt
430,00 €
IFST kompakt IFST kompakt
430,00 €
Dysphagietherapie im Hausbesuch Dysphagietherapie im Hausbesuch
256,50 € 285,00 €
Zuletzt angesehen