Die Phonologische Bewusstheit in der sprachtherapeutischen Praxis

Patricia Pomnitz, Akad. Sprachtherapeutin, Therapiewissenschaftlerin M.Sc.

Die Phonologische Bewusstheit gilt als wichtiger Prädiktor für die spätere Lese- und Rechtschreibentwicklung. Doch auch zu anderen sprachlichen Ebenen bestehen enge Zusammenhänge, wie etwa zum Wortschatzumfang. Es ist demnach von entscheidender Bedeutung, Auffälligkeiten in der PhB frühzeitig zu identifizieren und zu behandeln, um Folgedefizite zu vermeiden. Doch was haben Sprachspiele mit Silben, Reimen und Lauten mit dem Schriftspracherwerb oder dem Wortschatz konkret zu tun? Wie kann man die PhB untersuchen? Und wie können eingeschränkte Fähigkeiten gefördert werden? In diesem Seminar werden Antworten auf diese Fragen diskutiert. Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über die ungestörte Entwicklung der phonologischen Bewusstheitsfähigkeiten. Auf dieser Basis werden schließlich Zusammenhänge zwischen PhB und anderen linguistischen Ebenen erläutert. Zudem werden ausgewählte Untersuchungsverfahren zur Überprüfung der phonologischen Bewusstheitsfähigkeiten (TPB und BISC) vorgestellt. Schließlich werden therapeutische Konsequenzen für die Intervention abgeleitet und Trainingsmöglichkeiten erarbeitet. Ein hoher Praxisanteil mit Videoillustrationen, der Bearbeitung von Fallbeispielen und Übungen soll die unmittelbare Anwendung der Seminarinhalte ermöglichen.
Dieser Kurs kann als Anschlussseminar an die thematisch passende Fortbildung „Diagnostik und Therapie kindlicher Aussprachestörungen" gebucht werden, die am selben Wochenende (Freitag und Samstag) stattfindet.  Bei einer „Paket-Buchung" erhalten Sie einen Rabatt.
160,00 €

Freie Plätze !

    1744-KE
    Köln
    05.11.2017
    SO 08:30 - 16:45
    9
    5
    4
Patricia Pomnitz absolvierte ihr Studium der Logopädie (B.Sc.) von 2004-2008. Danach...
Patricia Pomnitz, Akad. Sprachtherapeutin, Therapiewissenschaftlerin M.Sc.
Patricia Pomnitz absolvierte ihr Studium der Logopädie (B.Sc.) von 2004-2008. Danach arbeitete sie als Logopädin in freien Praxen. 2011 schloss sie ihr Masterstudium (Therapiewissenschaften) an der HS- Fresenius in Idstein berufsbegleitend ab. Mit dem Schwerpunkt Kindersprache und Spracherwerb berät sie Eltern und Erzieher zum Thema Spracherwerb und Sprachförderung und arbeitet neben ihrer therapeutischen Tätigkeit als freie Dozentin in der Fort- und Weiterbildung im In- und Ausland. 
Fox, Annette V.; Dodd, Barbara J. (1999): Der Erwerb des phonologischen Systems in der deutschen...
Fox, Annette V.; Dodd, Barbara J. (1999): Der Erwerb des phonologischen Systems in der deutschen Sprache. In: Sprache  Stimme  Gehör, Jg. 23, S. 183-189.
Fox, A. V. (2003): Kindliche Aussprachestörungen. Idstein: Schulz-Kirchner.
Fox, A. V.; Teutsch, Annette (2005): Therapie bei Kindern mit Aussprachestörungen im deutschsprachigen Raum: was wirkt wann, wie und wann nicht? In: Die Sprachheilarbeit, Jg. 50; Heft 6, S. 273-279.
Fox-Boyer, A. (2014) Psycholinguistische Analyse kindlicher Aussprachestörungen: PLAKSS-II (eine vollständig überarbeitete Neuauflage) Frankfurt: Pearson Assessment.
Fox-Boyer, A.V. & Schäfer, B. (2013): Phonologieerwerb im Deutschen im Alter von 0-3 Jahren in Sachse, St.: Handbuch der Sprachentwicklung und Sprachstörungen Band III.
Fox-Boyer, A.V. (2013): Phonologieerwerb, Aussprachestörungen und Therapie der Aussprachestörungen bei Kindern im Alter von 3-4 Jahren. In Fox-Boyer, A.V.: Handbuch der Sprachentwicklung und Sprachstörungen Band II.
Zuletzt angesehen