Aus der Praxis für die Praxis: Materialien und Spielideen rund um die Behandlung syntaktischer und morphologischer Störungen bei Kindern

Carmen Barth, Lehrlogopädin, Klinische Linguistin M.Sc.
Birgit Müller-Kolmstetter, Lehrlogopädin M.A.

In den letzten Jahren wurden viele Materialien für die Therapie von Sprachentwicklungsstörungen, speziell für syntaktische und morphologische Probleme, auf den Markt gebracht. Im Seminar werden wir Ihnen  eine Fülle von logopädischem Material vorstellen und es mit einer Vielzahl an effektiven und pfiffigen Spielideen unterfüttern. Dabei orientieren wir uns an aktuellen Behandlungskonzepten, z.B. dem Natürlichen Grammatikerwerb (Kruse), der Patholinguistischen Therapie (Kauschke/Siegmüller), Duogramm (Schlag), Kon-Lab (Penner). Die theoretischen Grundlagen werden kurz angerissen, Grundkenntnisse in der Behandlung morphosyntaktischer Störungen sind von Vorteil. Gängige Therapiemethoden (Input, Übung, Modellierung, Metasprache, Kontrastierung) werden beispielhaft vorgestellt. Bearbeitet werden im Bereich der Syntax die Mehrwortäußerung und die Verbstellung in Abhängigkeit vom Satztyp. Im Bereich der Morphologie beschäftigen wir uns mit der Flexion von Nomen und Verben. An den Schnittstellen zum Lexikon gehen wir ein auf die Genuszuweisung, den Aufbau des Verbwortschatzes und die Erarbeitung von Präpositionen. Neben den logopädischen Materialien stellen wir auch gängige Regelspiele vor und demonstrieren, wie sie in der Therapie sinnvoll und flexibel für unterschiedliche Ziele eingesetzt werden können. Es gibt die Möglichkeit, die Materialien zu sichten und auf Wunsch auch zu erproben. Der Schwerpunkt dieses Seminars liegt in der praktisch-methodischen Umsetzung für den Therapiealltag.
Darüber hinaus stellen wir Ihnen aber auch effektive und praxisorientierte Möglichkeiten vor, morphosyntaktische Störungen zu diagnostizieren. Wenn Sie erfahren in der Behandlung von Kindern sind, neue Impulse suchen, einen Wiedereinstieg in die SES-Therapie planen oder auch wenn Sie sich eine praktische Umsetzung Ihrer theoretischen Kenntnisse wünschen, ist dieses praxisorientierte Seminar eine wertvolle Grundlage für Ihre Arbeit.
290,00 €

Freie Plätze !

    1747-KA
    Köln
    24.11.2017 - 25.11.2017
    FR 10:00 - 18:00
    SA 09:00 - 16:00
    16
    8
    8
Carmen Barth schloss 1997 ihre Ausbildung zur Logopädin in Erlangen ab. Bis 2007 war sie in...
Carmen Barth, Lehrlogopädin, Klinische Linguistin M.Sc.
Carmen Barth schloss 1997 ihre Ausbildung zur Logopädin in Erlangen ab. Bis 2007 war sie in einer logopädischen Praxis tätig. Seit 2002 ist sie an der BFS für Logopädie in Erlangen im Fachbereich Kindersprache Lehrlogopädin. Bis 2007 studierte sie Klinische Linguistik (M.Sc.) an der Universität Salzburg.
Birgit Müller-Kolmstetter, Lehrlogopädin M.A.
Birgit Müller-Kolmstetter schloss ihre Ausbildung zur Logopädin in Erlangen 1993 ab. Anschließend arbeitete sie drei Jahre in der Frühförderung und der schulvorbereitenden Einrichtung der Lebenshilfe und in einer logopädischen und einer phoniatrischen Praxis. Seit 2001 ist sie als Lehrlogopädin an der staatl. BFS für Logopädie in Erlangen im Fachbereich Kindersprache (morphosyntaktische Störungen, Aussprachestörungen, auditive Wahrnehmungsstörungen, Entwicklungsdyslexie/-graphie und Sprachentwicklungsbehinderung) tätig.
 
 
Kannengieser, S. (2009): Sprachentwicklungsstörungen Siegmüller, J. & Kauschke,...
Kannengieser, S. (2009): Sprachentwicklungsstörungen
Siegmüller, J. & Kauschke, Chr. (2006): Patholinguistische Therapie bei Sprachentwicklungsstörungen
Zuletzt angesehen