KONTEXTOPTIMIERUNG und ESGRAF 4-8 Evidenzbasierte Diagnose und Therapie grammatischer Störungen im Kindesalter

Prof. Dr. Hans-Joachim Motsch, Dipl.-Logopäde

KONTEXTOPTIMIERUNG gehört inzwischen zu einer der wenigen evidenzbasierten Therapieformen im Rahmen der Sprachtherapie, d.h. die positiven Effekte dieser Therapieform grammatischer Störungen sind überzeugend empirisch belegt. Prof. Motsch und Prof. Rietz haben 2016 die standardisierte und normierte ESGRAF 4-8 publiziert. ESGRAF 4-8 erfüllt alle psychometrischen Gütekriterien und liefert effizient therapierelevante Ergebnisse.
      
Die Veranstaltung versucht die Teilnehmerinnen nach einer Vermittlung der Grundlagen und Essentials der Kontextoptimierung bei der Umsetzung in die Therapieplanung erster kontextoptimierter Therapieeinheiten auf der Basis der ESGRAF 4-8 zu begleiten und zu unterstützen.  
Weiterführende Informationen
Seminaranmeldungen sind telefonisch nicht möglich!
320,00 €

Freie Plätze !

    1919-KD
    Köln
    10.05.2019 - 11.05.2019
    FR 12:30 - 19:00
    SA 09:00- 16:45
    16
    4
    12
Prof. Dr. Hans-Joachim Motsch hat Logopädie, Sonderpädagogik und Psychologie studiert....
Kurzbiographie: Prof. Dr. Hans-Joachim Motsch, Dipl.-Logopäde
Prof. Dr. Hans-Joachim Motsch hat Logopädie, Sonderpädagogik und Psychologie studiert. 15 Jahre war er Leiter der Abteilung Logopädie an der Universität Freiburg/Schweiz. 1992-2004 war er Professor für Sprachbehindertenpädagogik an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. Bis Oktober 2017 arbeitete er als Professor für Sprachbehindertenpädagogik in schulischen und außerschulischen Bereichen an der Universität zu Köln. Er war Leiter des FBS (Forschungsinstitut und Beratungsstelle für Sprachrehabilitation) und Mitglied der Kompetenzgruppe des ZMI (Zentrum für Mehrsprachigkeit und Integration).
Motsch, H.-J. (2017): Kontextoptimierung. Evidenzbasierte Therapie grammatischer Störungen...
Quellenangaben:
Motsch, H.-J. (2017): Kontextoptimierung. Evidenzbasierte Therapie grammatischer Störungen im Kindesalter. München: E. Reinhardt
Zuletzt angesehen