Fremdsprachenlegasthenie Englisch - Erscheinungsform und Therapieansätze

Günther Nieberle, Dipl.-Pädagoge, Lerntherapeut

Manche Kinder verfügen in der 5. Jahrgangsstufe, wenn Englisch systematisch auch in Wort und Schrift zu erlernen ist, nicht über die notwendigen sprachlichen Wahrnehmungsleistungen, um die Vielfalt der Phonem-Graphem-Korrespondenzen der Fremdsprache erfolgreich zu verarbeiten: Produktion, auditive Unterscheidung und Umsetzung der neuen Laute in Schrift bereiten ihnen Schwierigkeiten. Die Fortbildung zeigt, auf welche Weise sich eine LRS/Legasthenie auf das Erlernen des Englischen auswirken kann und erläutert Wechselwirkungen zwischen Wahrnehmungsleistungen, Lesen, Schreiben, grammatischer Kompetenz und Wortschatzaufbau im Anfangsunterricht Englisch.
Als praktische Konsequenz werden Methoden kompensatorischer Förderung vorgeschlagen. Entsprechende Maßnahmen werden im Praxisteil der Veranstaltung erläutert:
-      Die Software A.P.E. („Analyseprogramm Englisch"), die in der Regensburger Lerntherapeutischen Praxis entwickelt wurde, ermöglicht Benutzern die Konfiguration eines Grundwortschatzes für die Lese- und Rechtschreibförderung und erlaubt die Analyse englischer Texte in Bezug auf die darin enthaltenen Rechtschreibbesonderheiten. In der Fortbildung soll dies anhand von Schulbuchtexten demonstriert werden.
-      Zur unterrichtsbegleitenden Sicherung grammatischer Lerninhalte wird ein Set von Übungsroutinen vorgeschlagen.
-      Schließlich sollen Methoden zum Vokabellernen und zur Sicherung eines Grundwortschatzes gezeigt werden.
Es besteht die Möglichkeit, in der Veranstaltung 2-3 von Teilnehmerinnen mitgebrachte englische Texte (bitte ggf. spätestens 2 Wochen vor der Veranstaltung per Mail an kontakt@prolog-wissen.de senden) zu analysieren und für die Förderung aufzubereiten.
Weiterführende Informationen
Seminaranmeldungen sind telefonisch nicht möglich!
180,00 €

Freie Plätze !

    1941-LA
    Leipzig
    11.10.2019
    FR 10:00 - 17:30
    4
    4
Günther Nieberle arbeitet theoretisch und praktisch auf dem Gebiet des Schriftspracherwerbs...
Kurzbiographie: Günther Nieberle, Dipl.-Pädagoge, Lerntherapeut
Günther Nieberle arbeitet theoretisch und praktisch auf dem Gebiet des Schriftspracherwerbs und seiner Störungen. Er ist Leiter der Lerntherapeutischen Praxis in Regensburg, einer Einrichtung zur Therapie von Lern- und Leistungsstörungen. Außerdem ist er als Referent in der Lehrerfortbildung sowie in der Aus- und Fortbildung von LerntherapeutInnen tätig. Er ist Autor verschiedener Veröffentlichungen zum Thema „Legasthenie/LRS und Englisch", z.B.: Englische Rechtschreibung - Probleme deutschsprachiger Schüler, 2. Auflage 2012, www.alfi-und-betty.com  
Buda, Christiane (2005): Englisch richtig schreiben - leichter lesen: Schritt für Schritt,...
Quellenangaben:
Buda, Christiane (2005): Englisch richtig schreiben - leichter lesen: Schritt für Schritt, Felicitas Hübner Verlag, Lehrte
Dorsch, Ursula u. Dreßler, Johannes (2012): The Easy English Programme, Veris Verlag, Kiel 2013
Gerlach, David: wordly Rechtschreibtraining, Waxmann Verlag, Münster 2013
Liebig, Isolde (2005): Laut-Schrift-Kompass, Verlag für kognitive Lernförderung, Regensburg
Nieberle, Günther (2012): Englische Rechtschreibung - Probleme deutschsprachiger Schüler, 2., überarbeitete und erweiterte Auflage, Verlag für kognitive Lernförderung, Regensburg
Nieberle, Günther (2010) „Englische Vokabeln lernen" (Zeitschrift des BVL)
Romonath, Roswitha (2006): Fremdsprachen lernen bei Legasthenie (Zeitschrift des BVL)
Zuletzt angesehen