Multimodularer Ansatz in der Therapie von Late Talkern

Elisabeth Gotthardt, Lehrlogopädin

Late Talker/Late Bloomer - Was zeichnet sie aus, was unterscheidet sie? Diese Frage wird uns zu Beginn der Fortbildung beschäftigen. Sie lernen ein Watchful-Waiting-Konzept und Prädikatoren zur Vorhersage einer Sprachentwicklungsstörung kennen. Zur Diagnostik wird darüber hinaus das bewährte Entwicklungsprofil von Zollinger vermittelt und um Aspekte zur Beurteilung der prosodischen Entwicklung erweitert.
Zur Behandlung von Late Talkern werden verschiedene Konzepte vorgestellt (Zollingeransatz, Aspekte zur Behandlung prosodischer Auffälligkeiten, sprachsystematischer Wortschatzaufbau, Ansatz zur frühen phonologischen Therapie). Die verschiedenen Ansätze werden verglichen, ihre spezifischen Einsatzmöglichkeiten herausgearbeitet und Kombinationsmöglichkeiten diskutiert.
Möglichkeiten zur Einbeziehung von Eltern werden erörtert.
Die befundorientierte Erstellung von Therapieplänen erfolgt anhand von Fallbeispielen aus Ihrer Praxis.
 
Sie sind nach dem Seminar in der Lage, wenig- oder nicht-sprechende Kinder im Alter von 2 bis 3 Jahren zu untersuchen, zu behandeln und ggf. deren Eltern einzubeziehen.
Weiterführende Informationen
Seminaranmeldungen sind telefonisch nicht möglich!
320,00 €

Freie Plätze !

    1949-BA-DBL
    Berlin
    06.12.2019 - 08.12.2019
    FR 13:00 - 18:00
    SA 10:00 - 17:30
    SO 09:00 - 14:00
    20
    10
    10
Elisabeth Gotthardt arbeitet seit über 30 Jahren als Logopädin. Sie war angestellt,...
Kurzbiographie: Elisabeth Gotthardt, Lehrlogopädin
Elisabeth Gotthardt arbeitet seit über 30 Jahren als Logopädin.
Sie war angestellt, in eigener Praxis und in der Lehre tätig. Ihre Spezialisierung auf kleine Kinder begann 1995 mit ihrem Einstieg in die Lehrtätigkeit. In ihrer 13jährigen Arbeit als Lehrlogopädin für Sprachentwicklungsstörungen konnte sie diese Spezialisierung vertiefen.
Seit 2009 betreibt sie wieder eine Praxis und gibt Fortbildungen.
Möller, D., Spreen-Rauscher, M. (2009). Frühe Sprachintervention mit Eltern. Schritte...
Quellenangaben:
Möller, D., Spreen-Rauscher, M. (2009). Frühe Sprachintervention mit Eltern. Schritte in den Dialog. Stuttgart: Thieme
Penner, Z., Fischer, A., Krügel C. (2006). Von der Silbe zum Wort. Troisdorf: Bildungsverlag EINS
Siegmüller, J., Kauschke, C. (2013). Patholinguistische Therapie bei Sprachentwicklungsstörungen (PLAN). München: Urban & Fischer
Schlesiger, C., Mühlhaus, M. (2013). Late Talker. Späte Sprecher  Wenn zweijährige Kinder noch nicht sprechen.Sprachtherapeutische. Idstein: Schulz-Kirchner.
Zollinger, B. (2015). Die Entdeckung der Sprache. Bern: Paul Haupt
IFST kompakt IFST kompakt
430,00 €
Zuletzt angesehen