Intensiv-Seminar: Die fiberendoskopische Diagnostik nach FEES®-Standard

Dr. rer. medic. Jochen Keller, Dipl.-Sprachheilpädagoge

Das Seminar beinhaltet sowohl die Vermittlung theoretischen Wissens in Form eines Power-Point-Vortrages als auch eine gemeinsame Interpretation von endoskopischen Videos, bei denen die  Teilnehmer unterschiedliche Dysphagiesymptome beschreiben und deren mögliche Pathomechanismen ableiten sollen. Sie lernen, eine fiberendoskopische Diagnostik nach FEES®-Standard selbständig zu planen, zu begleiten und auszuwerten. Die Darstellung der Einzelfallstudien erfolgt ebenfalls im Plenum. Dabei handelt es sich um Patienten mit unterschiedlichen Grunderkrankungen wie Schlaganfall, Morbus Parkinson, Zungengrundkarzinom etc. Jeder Teilnehmer erhält Einblick in die (Original-)Patientenakten (Entlassungsbriefe, Laborparameter und andere Untersuchungsbefunde) sowie in die Befunde der fiberendoskopischen Diagnostik (digitale Videoaufnahmen). So können der diagnostische Prozess in der Gruppe diskutiert und nachvollzogen sowie therapeutische Maßnahmen abgeleitet werden.
 
Das Seminar richtet sich gleichermaßen an Ärzte und Logopäden/Sprachtherapeuten, die sich in die fiberendoskopische Diagnostik einarbeiten möchten, und ist eine ideale Vorbereitung für ein mögliches FEES-Basisseminar.
Weiterführende Informationen
Seminaranmeldungen sind telefonisch nicht möglich!
180,00 €

Freie Plätze !

    1942-MHA
    Mannheim
    19.10.2019
    SA 09:00 - 16:00
    7
    5
    2
Dr. Jochen Keller studierte Sprachheilpädagogik und Patholinguistik an der Universität...
Kurzbiographie: Dr. rer. medic. Jochen Keller, Dipl.-Sprachheilpädagoge
Dr. Jochen Keller studierte Sprachheilpädagogik und Patholinguistik an der Universität zu Köln und leitet seit 1995 die logopädische Abteilung im St. Martinus-Krankenhaus Düsseldorf. Dort spezialisierte er sich auf die Diagnostik und Therapie oropharyngealer Dysphagien mit neurogeriatrischem Schwerpunkt.  Zu seinem besonderen Interessensgebiet gehören die bildgebenden Verfahren in der Dysphagiediagnostik, im Speziellen die Fiberendoskopie nach FEES-Standard. Als freier Mitarbeiter der Fa. Rehder/Partner GmbH Medizintechnik in Hamburg hielt er deutschlandweit Vorträge zur fiberendoskopischen Schluckdiagnostik und half bei der Implementierung der Schluckendoskopie in verschiedenen Kliniken.  Er ist Mitautor des ersten deutschen FEES-Curriculums für neurogene Dysphagien der DGN und DSG (federführend Prof. Dr. R. Dziewas) und Lehrbeauftragter der europäischen Fachhochschule Brühl. Darüber hinaus ist er Initiator und Ideengeber der Düsseldorfer Dysphagie-Tage. Jochen Keller ist FEES-Ausbilder und Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Dysphagie. Im Rahmen seiner Promotion beschäftigte er sich mit retropharyngealen Raumforderungen und ihrem Zusammenhang mit Dysphagien. Aktuell gilt sein besonderes Forschungsinteresse der Entwicklung eines FEES-gestützten Feedbacktrainings für die Dysphagiebehandlung.
KELLER J, DURWEN HF. (2010). Die fiberendoskopische Evaluation des Schluckens (FEES®) in...
Quellenangaben:
KELLER J, DURWEN HF. (2010). Die fiberendoskopische Evaluation des Schluckens (FEES®) in der Geriatrie - mit besonderer Berücksichtigung des akuten Schlaganfalls": Beobachtbare Symptome und therapeutische Interventionen, NeuroGeriatrie 7 (2_3): 59-64.
 
KELLER J, DURWEN HF. (2012). Häufige Schluckstörungen im Alter  Erscheinungsformen und klinische Konsequenzen", NeuroGeriatrie 9 (3):105-111.
 
DZIEWAS R, GLAHN J, HELFER C, ICKENSTEIN G, KELLER J, LAPA S, LEDL C, LINDNER-PFLEGHAR B, NABAVI D, PROSIEGEL M, RIECKER A, STANSCHUS S, WARNECKE T, BUSSE O. (2014). FEES für neurogene Dysphagien. Ausbildungscurriculum der Deutschen Gesellschaft für Neurologie und Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft. Nervenarzt 1  9.
Zuletzt angesehen