Kindliches (Flucht-) Trauma Sicherheit und Vertrauen gewinnen im Umgang mit betroffenen Kindern

Maria Zens, Dipl.-Sozialarbeiterin, Dipl.-Heilpädagogin

Als Mitarbeitende in einer Kita oder OGS haben Sie inzwischen vermutlich alle irgendwann mit traumatisierten Flüchtlingskindern oder anders traumatisierten Kindern zu tun. Diese Kinder bilden im pädagogischen Alltag keine Ausnahme mehr. Es fällt vielleicht auch Ihnen nicht immer leicht, solche schwer belasteten Kinder zu verstehen und ihnen so zu begegnen, dass sich Vertrauen entwickelt.
Zum Glück wurden inzwischen kindliche Traumata gründlich erforscht und eine Traumapädagogik entwickelt, die im Alltag ganz praktisch helfen kann. Sie als pädagogische Kräfte können Ihre Kompetenzen und Handlungsstrategien auf diesem Feld erweitern und vertiefen.
Inhalte der Fortbildung: Definition von Trauma, Symptome, Folgestörungen, Hilfen bei Flashbacks, Notfallkoffer, Resilienzförderung sowie Selbstfürsorge und professionelle Distanz.
In dieser Fortbildung werden nicht nur theoretische Hintergründe vermittelt und vertieft, sondern auch praktische Beispiele aus dem Alltag der Teilnehmenden gemeinsam anschaulich reflektiert. So ist die Fortbildung zweitägig gestaltet mit einer Pause zwischen den beiden Terminen, damit die neu gewonnenen Kompetenzen in der Praxis angewendet werden können. Am zweiten Fortbildungstag werden wir dann Ihre Erfahrungen gemeinsam reflektieren und weiterentwickeln. So können Sie Ihren Kompetenzzugewinn erproben und sichern.
Weiterführende Informationen
Seminaranmeldungen sind telefonisch nicht möglich!
159,00 €

Freie Plätze !

    2118-EKC
    Köln
    04.05.2021
    DI 09:00 - 16:00
    zweiter Tag: 16.06.2021  MI 09:00 - 16:00
Langjährige Berufserfahrung bei verschiedenen Trägern der Kinder- und Jugendhilfe in...
Kurzbiographie: Maria Zens, Dipl.-Sozialarbeiterin, Dipl.-Heilpädagogin
Langjährige Berufserfahrung bei verschiedenen Trägern der Kinder- und Jugendhilfe in der Diagnostik und Therapie von Kindern und Jugendlichen und in der Elternberatung; Lehrtätigkeit an verschiedenen Schulen und im Berufskolleg, mit Kinder- und Jugendgruppen in einer Jugendbildungseinrichtung, mit Erwachsenen als Fortbildungsreferentin bei privaten und öffentlichen Trägern. Zertifikat in Kita- und Familienzentrumsleitung und in der systemischen Beratung
Zuletzt angesehen