Beobachtung und Dokumentation in der Kindertagespflege - Einsatz von BaSiK und liseb

Nina Velmans, Logopädin, Coach, Multiplikatorin Sprache NRW

Die Kindertagespflege bietet Raum für viele gezielte pädagogische Angebote - daher ist es sinnvoll, auch bei den Allerkleinsten im Alltag den Spracherwerb zu beobachten und zu dokumentieren. So können fundierte Rückmeldungen an die Eltern gegeben und alltagsintegrierte (Sprach-)Förderziele abgeleitet werden.
 
Für Kindertagespflegepersonen (KTPP) bieten sich hierfür zwei Instrumente an: BaSiK und liseb.
 
In diesem Seminar werden beide Verfahren vorgestellt und dann je nach Wunsch der Teilnehmer vertieft. Sie erfahren, wie die Durchführung und Handhabung funktioniert, wie das beobachtete Verhalten dokumentiert und ausgewertet werden kann.
 
Aber auch Grundlagenwissen zu Spracherwerb, Sprachbereichen und geeigneten Settings für die Beobachtungen werden thematisiert.
TIPP: Jugendämter können diese Fortbildung auch als Inhouse-Veranstaltung von KIPP buchen. Es können Fördergelder des Landes NRW beantragt werden.
Weiterführende Informationen
Seminaranmeldungen sind telefonisch nicht möglich!
85,00 €

Freie Plätze !

    2003-EKD
    15.01.2020
    MI 09:00 - 16:00
Logopädin (Bachelor of Health). Arbeitet in einer logopädischen Praxis mit dem...
Kurzbiographie: Nina Velmans, Logopädin, Coach, Multiplikatorin Sprache NRW
Logopädin (Bachelor of Health). Arbeitet in einer logopädischen Praxis mit dem Schwerpunkt Sprachentwicklungsstörungen und als Dozentin/Coach des alltagsintegrierten Sprachförderkonzepts „Language Route". Seit 2015 ist sie Multiplikatorin im Bereich „alltagsintegrierte Sprachbildung und Beobachtung" des Landes NRW.
Zuletzt angesehen