Basale Stimulation (R) intensiv

Christa Gottschewski, Dipl.-Sprachheilpädagogin, Krankenschwester

Basale Stimulation(R) - Grundkurs für Therapeutinnen (2016-KC)
 
Basale Stimulation® ist ein körperbezogenes Konzept zur Förderung von Menschen in krisenhaften Lebenssituationen. Ziel ist, das Körperbewusstsein des Menschen zu verbessern, sodass verbliebene Kompetenzen erhalten und neue Kompetenzen (wieder)erlangt werden können.
Basale Stimulation® fließt in dreifacher Weise in den rehabilitativen Prozess ein:
§ Es ist die Grundhaltung, mit der ein Mensch unterstützt und begleitet wird.
§ Es ist aber auch das Verständnis, wie ein Mensch seine Umwelt und sich selbst wahrnimmt und was er in der Therapie an Unterstützung benötigt.
§ Und es sind Methoden, die zur Verbesserung des Körperbewusstseins eingesetzt werden können.
Die Teilnehmenden lernen die Wirkungsweise und Angebote des Konzepts der Basalen Stimulation® kennen. Anhand von Selbsterfahrungsübungen sowie im praktischen Erproben wird der Zusammenhang von Wahrnehmung, Bewegung und Kommunikation deutlich.
Den Schwerpunkt dieses Grundkurses bilden die elementaren Wahrnehmungsbereiche (somatisch, vibratorisch, vestibulär). Die Teilnehmenden werden befähigt, diese im therapeutischen Kontext anzuwenden.
 
Basale Stimulation® - Aufbaukurs für Therapeut/-innen (2040-KB)
 
Basale Stimulation® ist ein körperbezogenes Konzept zur Förderung von Menschen mit schweren Wahrnehmungs- und Bewegungsstörungen. Die eigenaktive Entwicklung des Patienten kann auf diese Weise unterstützt werden. Basale Stimulation® fließt in dreifacher Weise in den rehabilitativen Prozess ein: - Es ist die Grundhaltung, mit der ein Mensch unterstützt und begleitet wird. - Es ist aber auch das Verständnis, wie ein Mensch seine Umwelt und sich selbst wahrnimmt und was er in der Therapie an Unterstützung benötigt.  - Und es sind Methoden, die zur Verbesserung des Körperbewusstseins eingesetzt werden können.
Die im Grundkurs gelernten Inhalte werden reflektiert und erweitert. Im Mittelpunkt steht wieder das praktische Erproben und Erfahren.  
 
Die Schwerpunkte des Aufbauseminars sind:
- die zentralen Lebensthemen
- die elementaren Wahrnehmungsbereiche (somatisch, vibratorisch, vestibulär)  
- die aufbauenden Wahrnehmungsbereiche (visuell, auditiv, olfaktorisch, gustatorisch, taktil)  
- Essen mit allen Sinnen
- Umsetzung der daraus resultierenden Möglichkeiten im individuellen therapeutischen Kontext
 
Bitte bei beiden Seminaren bequeme Kleidung tragen und dicke Socken, eine Decke und ein großes Handtuch mitbringen.
Weiterführende Informationen
Seminaranmeldungen sind telefonisch nicht möglich!
620,00 €

Freie Plätze !

    2016-KPA
    Köln
    17. - 19. April 2020
    und
    02. - 04. Oktober 2020
     
    jeweils
    FR 10:00 - 17:30
    SA 09:00 - 16:30
    SO 09:00 - 16:30
    48
Zunächst Krankenpflegeausbildung und mehrjährige Tätigkeit in der Pflege, u.a. in...
Kurzbiographie: Christa Gottschewski, Dipl.-Sprachheilpädagogin, Krankenschwester
Zunächst Krankenpflegeausbildung und mehrjährige Tätigkeit in der Pflege, u.a. in der Neurologie.
Nach dem Studium der Behindertenpädagogik/Sprachheilpädagogik Tätigkeit in der Sprachtherapie in unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern (ambulante Praxis, Reha-Klinik).
Seit 2004 in der neurologischen Frührehabilitation im interdisziplinären Team tätig.
Zusatzqualifikationen als Praxisbegleiterin für Basale Stimulation®, Funktionelle Dysphagietherapeutin sowie VIV-ARTE® Kinästhetik-Plus-Advisor.
IFST kompakt IFST kompakt
430,00 €
Zuletzt angesehen