Gesprächsführung und Beratung im Kontext der "Gewaltfreien Kommunikation" nach M. Rosenberg

Anwendung des Ansatzes im logopädischen Kontext

Jutta Kind-Kolb, Logopädin, Supervisorin (DGSv)

Wie kann ich in Gesprächen beobachtend sein, ohne zu bewerten?
Welchen Gewinn könnte diese Haltung für Eltern-, Angehörigen- und Mtarbeiterinnen-Gespräche bringen?
Im Webinar erfogt zunächst eine theoretische Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation. Der Fokus liegt im Äußern von Beobachtungen anstelle von Bewertungen.Weiter werden wir uns mit zentralen Aspekten gelingender Gesprächsführung beschäftigen. Mit Hilfe von praktischen Übungen sollen die Teilnehmenden für den Einsatz von Sprache sensibilisiert werden und wahrnehmen, wie Worte zu Verletzungen bei uns selbst oder bei anderen führen können. Das Webinar soll anregen, die eigene Haltung zu reflektieren, Gefühle und die dahinter liegenden Bedürfnisse zu erkennen, klar auszudrücken und anderen Menschen respektvoll zu begegnen.
In diesem moderierten Webinar werden Sie, anders als bei unseren Online-Seminaren, NICHT mit Bild und Ton zugeschaltet. Interaktion ist dennoch möglich, da über die Moderation Raum für Fragen und Diskussion eingeplant ist.
Darüber hinaus laden wir Sie im Anschluss an das Webinar ein, in unserer neuen Digitalen Sofaecke Platz zu nehmen - analog zur Situation vor Ort, wo man nach einem Seminar oder in der Kaffeepause gerne noch locker beisammen steht und das Seminar Revue passieren lässt. Haben Sie Zeit und Lust? Dann bleiben Sie nach Beendigung des Webinars einfach im Zoom-Raum, werden mit Bild und Ton zugeschaltet und machen es sich so neben Ihren KollegInnen noch eine Weile auf dem virtuellen Sofa bequem.


Unmittelbar nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns eine E-Mail mit dem Einladungslink zur Teilnahme bei Zoom.

Technische Voraussetzungen: Wir empfehlen die Teilnahme am Seminar mit einem Laptop oder Computer, da hier der Bildschirm am größten ist und die technische Ausführung am einfachsten. Eine Kamera/Webcam sowie ggf. Kopfhörer/Headset benötigen Sie nur, wenn Sie bei einem moderierten Webinar im Rahmen der Themenmonate noch an der Digitalen Sofaecke teilnehmen möchten.

Weiterführende Informationen
Seminaranmeldungen sind telefonisch nicht möglich!
39,00 €

Freie Plätze !

Dieses Seminar findet online statt!
    2236-ON-TMB
    Online
    DO, 08.09.2022 | 16:00 - 18:15
    1.5
    3
Jutta Kind-Kolb ist seit 1993 Logopädin und war nach ihrem Examen in Köln fünf...
Kurzbiographie: Jutta Kind-Kolb, Logopädin, Supervisorin (DGSv)
Jutta Kind-Kolb ist seit 1993 Logopädin und war nach ihrem Examen in Köln fünf Jahre auf der Neuropsychologischen Therapiestation der RWTH Aachen tätig. Im Anschluss arbeitete sie als Lehrlogopädin an der Lehranstalt für Logopädie in Bonn, wo sie bis 2002 den Fachbereich „Neurologische Sprach- und Sprechstörungen" leitete. Danach führte sie eine logopädische Praxis, in der sie neben neurologischen Sprach- und Sprechstörungen auch Sprachentwicklungsstörungen und Stimmstörungen behandelte. In dieser Zeit absolvierte sie eine zweijährige Weiterbildung in klientenzentrierter Beratung und später eine mehrjährige Ausbildung zur Supervisorin an der Akademie Münster (DGSV). Seitdem arbeitet sie selbständig u.a. als Prozessbegleiterin für die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) in den Programmen „Bildung braucht Sprache", „Qualität vor Ort", "Resilienz im Ganztag", als Dozentin im Bundesprogramm (jetzt ESF) „Elternchance ist Kinderchance", als Multiplikatorin für „Alltagsintegrierte Sprachbildung in NRW" sowie in Einzel-, Gruppen- und Teamsupervisionsprozessen in unterschiedlichen Arbeitsfeldern vorwiegend im Non-profit-Bereich, in den letzten Jahren auch verstärkt in Wirtschaftsunternehmen.
Zuletzt angesehen