Hygiene und Infektionsschutz in der logopädischen Praxis - Basismodul

Besonderheiten in Corona-Zeiten

Cordula Winterholler, Linguistin M.A., Lehrlogopädin

Online-Seminar
 
Corona fordert uns heraus - auf allen Ebenen. Nach dem Shutdown stellt sich die Frage, wie wir sicher in die Präsenztherapie kommen können. In diesem Seminar werden Grundkenntnisse zu den Themen „Hygiene" und „Infektionsschutz" vermittelt. Dieses Wissen hilft uns dabei, logopädische Therapiesituationen kritisch zu beurteilen und geeignete Schutzmaßnahmen zu ergreifen. Hygiene und Infektionsschutz bedeutet aber mehr, als nur die sichere Schutzkleidung zu wählen - wir schauen uns das Hygienemanagement einer Praxis an. Wo braucht es jetzt neue, intensivere Maßnahmen? Die rechtliche Einbettung der Themen und die daraus resultierenden Konsequenzen werden aufgezeigt. Das Seminar orientiert sich am dbl-Hygieneleitfaden.
 
Seminarablauf: Vermittlung von Basiswissen, 60 Minuten Input, 30 Minuten Fragen zum Seminarinhalt
 
Technische Voraussetzungen:
Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie von uns eine E-Mail mit der Rechnung  und einem Einladungslink zur Teilnahme bei Zoom.
Technisch sollten Sie mit einem PC, Laptop oder Tablet ausgerüstet sein. Ein Smartphone ist möglich, jedoch geben wir zu bedenken,
dass dabei der Bildschirm sehr klein ist. Zusätzlich benötigen Sie einen Kopfhörer/Headset sowie eine Kamera/Webcam.
Weiterführende Informationen
Bitte beachten Sie: Anmeldungen können nur während unserer Bürozeiten MO-FR 08:00-16:00, FR 08:00-13:00 Uhr bearbeitet werden. Wichtiger Hinweis: Die Vergabe von Fortbildungspunkten erfolgt bei Online-Seminaren ohne Gewähr.
60,00 €

Freie Plätze !

    2107-ONB-DBL
    Online
    17.02.2021
    MI 19:00 - 20:30
    2
    2
Studium der Linguistik/Theaterwissenschaft/Psychologie an der...
Kurzbiographie: Cordula Winterholler, Linguistin M.A., Lehrlogopädin
Studium der Linguistik/Theaterwissenschaft/Psychologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg; danach Ausbildung zur Logopädin an der BFS für Logopädie/Erlangen. Lehrlogopädin für Dysphagie und Dysarthrie im Bachelor-Studiengang an der Medizinischen Fakultät der Uni Erlangen-Nürnberg; seit 2012 Studiengangsleitung Logopädie an einer FH; seit 2010 aktives Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke im Arbeitskreis »Therapie«; daraus ergab sich die Schwerpunktsetzung »Schluckstörungen und neuromuskuläre Erkrankungen«. Außerdem Betreuung der Neonatologischen Station der Fürther Kinderklinik bezüglich kindlicher Schluckstörungen. Resilienz Coaching (Ausbildung in Wien), Moderatorin ethischer Fallbesprechungen, Mediatorin (univ.). Zertifizierte Online-Trainerin nach WiPeC. Hygienebeauftragte für Arztpraxen/DEKRA.
Zuletzt angesehen