Sprachdiagnostik bei kindlicher Mehrsprachigkeit: Herausforderungen und Möglichkeiten im Praxisalltag

Dr. Stephanie Riehemann, Sprachheilpädagogin, Sonderschullehrerin, Studienrätin im Hochschuldienst

Die Sprachdiagnostik im Kontext kindlicher Mehrsprachigkeit wird aktuell von vielen Sprachtherapeut*innen als große Herausforderung erlebt. Insbesondere die Feststellung einer spezifischen Sprachentwicklungsstörung und die Ableitung konkreter Therapieziele gestalten sich in der sprachtherapeutischen Praxis oft schwierig. Als wenig hilfreich erweisen sich dabei überzogene Forderungen nach einer durchgängigen Erhebung erstsprachlicher Kompetenzen.
 
Das Seminar vermittelt ein alltagstaugliches Vorgehen in der Sprachdiagnostik mehrsprachiger Kinder. Notwendige Adaptionen des Diagnostikprozesses werden ebenso thematisiert wie mögliche diagnostische Marker. Dazu werden gemeinsam konkrete Methoden und Verfahren exemplarisch erarbeitet.
Weiterführende Informationen
Seminaranmeldungen sind telefonisch nicht möglich!
180,00 €

Freie Plätze !

    2037-KC
    Köln
    11.09.2020
    FR 10:00 - 17:15
    8
    2
    6
Dr. Stephanie Riehemann hat Sonderpädagogik für Sprach- und Lernbehinderte an der...
Kurzbiographie: Dr. Stephanie Riehemann, Sprachheilpädagogin, Sonderschullehrerin, Studienrätin im Hochschuldienst
Dr. Stephanie Riehemann hat Sonderpädagogik für Sprach- und Lernbehinderte an der Universität zu Köln studiert. 2009 schloss sie ihre Promotion zum Thema "Kontextoptimierung" bei Prof. Dr. H.J. Motsch ab. Von 2008-2016 war sie als Lehrerin an einer Förderschule Sprache tätig. Seit 2016 arbeitet sie als Studienrätin im Hochschuldienst der Universität zu Köln und lehrt dort in den Studiengängen Sonderpädagogik und Sprachtherapie. Ihre momentanen Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich Grammatiktherapie, Mehrsprachigkeit, Erzählförderung und Resilienz.
Zuletzt angesehen