Komm!ASS® kompakt

Julia Funke, Logopädin B.Sc.

Komm!ASS® - Führen zur Kommunikation (nach U. Funke):
Interaktions- und Sprachanbahnung bei Autismus-Spektrum-Störungen (2006-HA)
 
Komm!ASS ist ein ganzheitlicher Ansatz, der sich primär für die Therapie autistischer Kinder, Jugendlicher und Erwachsener eignet. Aber auch für Late-Talker, Kinder mit Mutismus oder Personen mit anderen Wahrnehmungsstörungen, wie zum Beispiel ADHS.
 
Dabei bildet die Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörung autistischer Menschen den theoretischen Hintergrund des Konzepts. Nicht die Vermeidung von Reizen, sondern das gezielte Hinführen zu bedeutungstragenden Reizen und ein häufiger Modalitätenwechsel sollen die Wahrnehmung der Patienten verbessern - eine optimale Grundlage für die Kommunikations- und Sprachanbahnung!
 
Unter Einbezug von tiefenstimulierenden, vestibulären und intensiven, taktilen Reizen soll die Eigenwahrnehmung verbessert und die Stresssymptomatik verringert werden. Die Förderungen gemeinsamer Aufmerksamkeit, konstanter, körpernaher Führung von Handlungen und lautsprachunterstützenden Gebärden sind wichtige Therapiebausteine, die in Komm!ASS® zum Einsatz kommen. Spiel wird mit Sprache verbunden und kann gemeinsam erlebt werden. Betroffene zeigen weniger Stresssymptome und erleben selbstwirksames Handeln. So werden die Sprachentwicklung sowie Teilhabe und Lebensqualität verbessert.
 
In der Fortbildung werden Grundlagen zum Thema Autismus, Wahrnehmung, Wahrnehmungsstörungen und zur Entwicklung der zwischenmenschlichen Beziehungen und (vor)sprachlichen Kommunikation vermittelt. Vor allem aber wird mithilfe verschiedener Videobeispiele und Therapieverläufe Komm!ASS® anschaulich erklärt und es werden Therapieideen aufgezeigt.
 
Aufbaukurs: Komm!ASS® Interaktions- und Sprachanbahnung bei Autismusspektrumstörungen (nach U. Funke) (2024-HA)
 
Der Aufbaukurs ist für Therapeuten und Interessierte gedacht, welche den Grundkurs besucht haben, schon etwas Erfahrung mit dem Therapiekonzept sammeln konnten und jetzt ihre Kenntnisse vertiefen wollen.
 
Wir befassen uns intensiver mit Betroffenen, welche sprechen, aber Schwierigkeiten in der Interaktion, Wahrnehmung und anderen Entwicklungsbereichen haben.
In dem Block ‚Elternberatung' sollen Hilfen für Eltern (zum Beispiel in Bezug auf Essen, Körperpflege usw.) und außerdem der Umgang mit den vielfältigen Ansprüchen an die Therapeuten erörtert werden.
Das Thema  „Wahrnehmung" wird weiter vertieft. Mithilfe von Gruppenarbeiten und Videos steht hier die eigenständige Analyse im Vordergrund.
 
Die Teilnehmer werden gebeten für den Aufbaukurs, der Dozentin im Vorfeld eigene Therapievideos zukommen zu lassen (info@prolog-wissen.de), um diese vorzustellen und praktische Tipps zu erhalten.
Weiterführende Informationen
Seminaranmeldungen sind telefonisch nicht möglich!
550,00 €

Freie Plätze !

    2006-HP
    Hamburg
    07. - 08. Februar 2020
     
    FR 10:30 - 18:00
    SA 09:00 - 16:30
     
    und
    12. - 13. Juni 2020
     
    FR 10:00 - 17:30
    SA 09:00 - 16:30
    32
Julia Funke (ehem. Klenner) arbeitet in einer Logopädischen Praxis in Hannover und hat sich...
Kurzbiographie: Julia Funke, Logopädin B.Sc.
Julia Funke (ehem. Klenner) arbeitet in einer Logopädischen Praxis in Hannover und hat sich auf die Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit schweren Sprach- und Kommunikationsstörungen und komplexen Erscheinungsbildern, insbesondere aus dem Autismus-Spektrum, spezialisiert. Seit 2013 ist Frau Funke an der Seite von Ulrike Funke als Mitgestalterin, Referentin und Autorin tätig. Darüber hinaus leitet sie die regionale Arbeitsgruppe „Autismus und Kommunikation" in Hannover.
LRS
LRS-Therapie ganz praktisch LRS-Therapie ganz praktisch
252,00 € 280,00 €
Zuletzt angesehen