Gender Dysphorie: SOVTE Powerful Voice Training® mit Trans*Personen

Britta Balandat, Logopädin, M.Sc., Lehrlogopädin

Die stimmangleichende Behandlung in das jeweilige Wunschgeschlecht basiert auf einer gezielten Diagnostik und Methodik und beinhaltet unterschiedliche Kommunikationsaspekte. Doch was unterscheidet diese Therapieindikation von anderen Stimmtherapien?
Für die stimmtherapeutische Arbeit mit Trans*Personen bietet SOVTE Powerful Voice Training® ein systematisiertes und evidentes Übungsprogramm in Theorie und Praxis.
Der im Kurs vorgestellte Behandlungsansatz basiert auf einem variabel anwendbaren Bausteinkonzept und ermöglicht eine individuelle Herangehensweise für das Training von Mann zu Frau und Frau zu Mann.
 
 
Inhalt:
Ein kurzer Überblick zur Therapieindikation „Gender Dysphorie" und die besonderen Herausforderungen an Patient*innen und Behandlerinnen bilden den Einstieg in den ersten Kurstag. Ein flexibler Umgang mit den vorgestellten Bausteinen der Therapie, das Priorisieren einzelner Übungsaspekte und die Auswahl geeigneter Stimmübungen sind ein wesentlicher Bestandteil des Kurses. Wann ist die Stimmangleichung gelungen oder nicht gelungen? Im gesamten Therapieprozess braucht es viel Feedback durch die Behandlerinnen. Anhand von Beispielen werden klassische „Pit falls" (Bsp. eine Stimme tönt trotz höherer Stimmlage männlich) diskutiert und Lösungsansätze erarbeitet.
 
Lernziele:
Die Teilnehmerinnen erwerben ein Grundverständnis über Anforderungen und Ablauf der Behandlung. Sie gewinnen Sicherheit in der Diagnostik, Beratung und Therapie. Zu den relevanten Übungsaspekten kennen sie geeignete Stimmübungen. Schwierigkeiten im Alltagstransfer unterstützen sie durch angepasste Behandlungsziele, unter anderem mit Biofeedback (derzeit aktuelle Apps).
 
Voraussetzung: Der Kurs setzt Erfahrung mit Stimmtherapie voraus, jedoch keinen absolvierten SOVTE-Basiskurs.
Weiterführende Informationen
Seminaranmeldungen sind telefonisch nicht möglich!
295,00 €

Freie Plätze !

    2121-KB
    Köln
    28.05.2021 - 29.05.2021
    FR 14:00 - 19:00
    SA 09:00 - 15:15
    13
    5
    8
Britta Balandat, Logopädin MSc, ist seit 2009 am UniversitätsSpital Zürich...
Kurzbiographie: Britta Balandat, Logopädin, M.Sc., Lehrlogopädin
Britta Balandat, Logopädin MSc, ist seit 2009 am UniversitätsSpital Zürich (Schwerpunkt Diagnostik, Therapie und Training der Sprech- und Singstimme) tätig.
Ihren Master in Logopädie (MSc) erwarb sie 2014 an der Donau Universität Krems.
Als Instruktorin erteilt sie Kurse in der Methodik SOVTE Powerful Voice Training®,
Fachsupervision für stimmtherapeutische Berufe und Coaching. Seit 2010 gibt sie hochschuldidaktische Kurse (Sprechstimme und Auftrittskompetenz) an der UZH und ETH Zürich.
2004-2009 lehrlogopädische Leitung an der REHA Med, Lehranstalt für Logopädie in Rheine (DE). 1997-2007 Klinische Logopädin (Klinikum Dortmund 1997. Abschluss zur Logopädin an der Lehranstalt für Logopädie Dortmund (DE). 1991-1994 Studium Jazzgesang an der Folkwang Hochschule Essen (DE).
Zuletzt angesehen