Osteo `o´ Voice - Atmung, Stimme, Osteopathie Modul 2.2

Freies Atmen, klare Stimme, starker Geist – wie Sie Ihre Patientinnen dabei unterstützen

Svea Harre, staatl. gepr. Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin, Atem- und Körpertherapeutin B.Sc.

Die Atmung frei, die Stimme voll und klar - dies bei Patienten zu erreichen, sollte Ziel einer jeden ganzheitlichen Stimmtherapie sein. Das von Svea Harre und Sven-Christian Sutmar entwickelte Methodenkonzept „Osteo `o´ Voice" zeichnet sich daher durch seinen praxisorientierten Ansatz aus und beruht auf den alten Traditionen u.a. der Osteopathie und der Schlaffhorst-Andersen-Methodik.
 
In dieser aus 4 Modulen bestehenden Fortbildungsreihe erlernen Sie körperorientierte Behandlungsmöglichkeiten, die auf Atmung und Stimme Einfluss nehmen, und trainieren, wie Sie diese im Rahmen einer holistischen Stimmtherapie/Stimmbehandlung anwenden können. Der hier vermittelte interdisziplinäre Methodenmix - in Form von effektiven Mobilisierungs- und Entspannungstechniken in Kombination mit Atem- und Phonationsübungen -  wird Ihnen bei einer ganzheitlichen Herangehensweise und nachhaltigen Behandlung Ihrer Patientinnen und Patienten wertvolle Dienste leisten!  
 
Zielgruppe:
Logopädinnen, Ergotherapeutinnen, Körper- und Atemtherapeutinnen, Gesangspädagoginnen, Physiotherapeutinnen, Sprachheilpädagoginnen, Atem-, Sprech- und Stimmlehrerinnen o.ä. Berufsgruppen  
 
Modul 2.2
 
Eine tiefgehende, körperorientierte Stimmbehandlung führt zu deutlichen Verbesserungen in der Atem- und Stimmqualität und unterstützt die Selbstheilungskräfte! Über Dehntechniken, Vibrationen und Mobilisationen an Kiefer und Kehlkopf verändern sich die Klangräume im Ansatzrohr.
 
Lernziele:
In diesem Kurs erweitern Sie Ihre Kompetenzen in der Stimmtherapie um einen interdisziplinären Methodenmix, mit dem Sie effektiver und nachhaltiger für mehr stimmliches Wohlbefinden und eine deutlich bessere körperliche Selbstwahrnehmung sorgen können, gerade in Bezug auf die Atemqualität und Bewegungsflexibilität.
Nach diesem Kurs sollten Sie in der Lage sein, ungenutzte stimmliche Ressourcen zu erkennen und die Atem- und Stimmgesundheit zu fördern - sowohl die Ihrer Klienten als auch Ihre eigene.   
 
Kursinhalte:
•      Einführung in die körperorientierte Stimmbehandlung in Verbindung mit der psychosozialen und personalen Ebene (z.B. Berührung am Klangkörper)
•      Harmonisierungen des Zungenbeins für eine frei klingende und schwingende Sprechstimme
•      Techniken am Kehlkopf in Kombination mit Stimmübungen zur Behandlung von Stimmlippenlähmungen
•      Harmonisierungen von Unter- und Oberkiefer zur Behandlung von orofascialen Dysfunktionen
•      Wirkung von Harmonisierungstechniken manueller Verfahren auf die Atem- und Stimmräume in Wechselwirkung mit den Gewebeveränderungen des faszialen Netzwerks
•      Faszien-Training in Kombination mit Atem- und Stimmübungen
•      Modell der myofaszialen Leitbahnen sowie Untersuchungs- und Harmonisierungsmöglichkeiten des faszialen Systems mit praktischer Anwendung in der Stimmtherapie
 
Hinweis/Zertifizierung:
Bitte beachten Sie, dass die Kurse Sie nicht befähigen, grundsätzlich osteopathisch zu arbeiten. Es wird Ihnen aber ermöglicht, osteopathische körperorientierte Harmonisierungstechniken in der Stimmarbeit anzuwenden.
Beim Besuch aller Module erhalten Sie nach Abschluss ein von den Dozenten ausgestelltes Zertifikat.
 
Vorraussetzung:
Modul 1.1 und 1.2 sowie Modul 2.1 und 2.2 gehören zusammen und können unabhängig voneinander gebucht werden.
Um Modul 1.2 zu buchen, wird Modul 1.1 vorrausgesetzt.
Um Modul 2.2 zu buchen, wird Modul 2.1 vorrausgesetzt.
Bitte bringen Sie eine Wolldecke und ein Kopfkissen zum Seminar mit.
Weiterführende Informationen
Seminaranmeldungen sind telefonisch nicht möglich!
390,00 €

Freie Plätze !

    2141-KB
    Köln
    15.10.2021 - 17.10.2021
    FR 10:00 - 17:15
    SA 09:00 - 17:00
    SO 09:00 - 16:15
    25
    10
    15
Svea Harre absolvierte 2005 ihre Ausbildung zur staatlich anerkannten Atem,- Sprech- und...
Kurzbiographie: Svea Harre, staatl. gepr. Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin, Atem- und Körpertherapeutin B.Sc.
Svea Harre absolvierte 2005 ihre Ausbildung zur staatlich anerkannten Atem,- Sprech- und Stimmlehrerin an der CJD-Schule. Seit 2006 arbeitete Sie mehrere Jahre erfolgreich als Praxisinhaberin in einer Praxisgemeinschaft mit Herrn Sven-Christian Sutmar, wo sie gemeinsam als Team erfolgreich osteopathische Stimmbehandlungen an Patienten durchführten.
Neben der Ausbildung zur Fachtherapeutin der Integrativen Stimmtherapie belegte sie zahlreiche Fortbildungen im In- und Ausland u.a. Körpertherapie und Osteopathie. Neben ihrem Studium der Komplementären Methoden in Frankfurt mit der Fachrichtung Atem- und Körperpädagogischer Verfahren arbeitet sie freiberuflich in privater Praxis. Als Dozentin mit dem Schwerpunkt Stimmstörungen ist sie in der Weiterbildung für angrenzende Fachbereiche tätig. Ihr besonderes Anliegen ist die Entwicklung und Evaluation eines osteopathischen Stimmkonzeptes nach der Schlaffhorst-Andersen-Methode in Kombination mit weiterführenden komplementären Verfahren wie manuelle Verfahren, Qigong, Musik- und Atemtherapie.
Kaluza, Ch. L., Goering, E., Kaluza, Kn., Gross, A.: Osteopathischer Ansatz bei...
Quellenangaben:
Kaluza, Ch. L., Goering, E., Kaluza, Kn., Gross, A.: Osteopathischer Ansatz bei Omohyoid-Dysfunktion. In: Osteopathische Medizin vol. 4 2003.
 
Papouschek, E. (2015/2016): Können Faszientechniken bei einer Stimmlippenschlussinsuffizienz die Stimmqualität verbessern? The International Academy of Osteopathy, Wissenschaftliche Arbeit
 
Schmitz, A.: Die osteopathische Behandlung des Diaphragmas und der cervicothorakalen Faszien bei funktionellen Stimmstörungen. Diplomarbeit: Gent 2000.
 
Weese, P., Fleischer, F.: Der Einfluss der osteopathischen Behandlung bei funktioneller Stimmstörung. Eine randomisierte kontrollierte Studie. Diplomarbeit: 2008.
Zuletzt angesehen