Zwischen ungewöhnlichem Essverhalten und Störungen der Nahrungsaufnahme

(Klinisches) Pädiatrisches Dysphagiemanagement

Sandra Bergmann, Logopädin M.Sc. M.A.

In diesem Seminar soll es um Besonderheiten und Auffälligkeiten des Essens und Trinkens von Kindern gehen.
Der Fokus liegt auf dem pädiatrischen Dysphagiemanagement im klinischen Setting:
Welche Marker haben wir, um ein ungewöhnliches Essverhalten von einer behandlungsbedürftigen Störung zu unterscheiden?
Wie grenzen wir klinische Begriffe wie „Fütterstörung", „kindliche Dysphagie" o.ä. voneinander ab bzw. können wir sie überhaupt voneinander abgrenzen?
Welche kleinen Patienten könnten im Besonderen eine Dysphagie und/oder eine Fütterstörung entwickeln?
Was sind mögliche Ziele in der Arbeit mit diesen Kindern und worauf müssen wir in der Kommunikation mit den Eltern achten?
Da es neben dem Wissen v.a. um das Erkennen und Verstehen geht, wird das Seminar von ausgewählten Fallvignetten begleitet und bietet viel Raum für Diskussion.
Das Wissen um die komplexen Erscheinungsformen der Auffälligkeiten des Essens und Trinkens im Kindesalter ermöglicht den handelnden Therapeuten eine bessere Zuordnung zu den jeweiligen Fachdisziplinen und damit eine bessere intra- und interdisziplinäre Arbeit im Sinne der Patienten. In der Elternarbeit soll zudem ein besonderer Fokus auf Elementen aus der Mündlichen Kommunikation liegen, um den Dialog mit den Eltern kooperativ und zielorientiert gestalten zu können.
Die TeilnehmerInnen sollen eine Babypuppe, ein Handtuch, einen Becher, einen kleinen Löffel und ein Gläschen mit einem Inhalt von breiiger Konsistenz (z.B. Obstbrei, Apfelmus, Joghurt) mitbringen.
Vorwissen zur Arbeit mit Klein(st)kindern ist empfehlenswert.
Weiterführende Informationen
Seminaranmeldungen sind telefonisch nicht möglich!
180,00 €

Freie Plätze !

    2141-MB
    München
    16.10.2021
    SA 10:00-17:30
    8
    5
    3
Sandra Bergmann ist seit 2004 Logopädin. Berufsbegleitend studierte sie Complementary,...
Kurzbiographie: Sandra Bergmann, Logopädin M.Sc. M.A.
Sandra Bergmann ist seit 2004 Logopädin. Berufsbegleitend studierte sie Complementary, Psychosocial and Integrated Health Sciences in Graz/Seggau sowie Mündliche Kommunikation und Rhetorik in Regensburg. Nach Stationen in verschiedenen Kliniken in Österreich und Deutschland, im privaten Rundfunk sowie in der Lehre arbeitet sie heute klinisch als Kinderschlucktherapeutin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Dr. von Haunerschen Kinderspital des Klinikums der Universität München. Freiberuflich ist sie als Therapeutin, Dozentin und Beraterin tätig.
Biber, D: Frühkindliche Dysphagien und Trinkschwächen. Leitfaden für Diagnostik,...
Quellenangaben:
Biber, D: Frühkindliche Dysphagien und Trinkschwächen. Leitfaden für Diagnostik, Management und Therapie im klinischen Alltag. Springer: Wien, New York 2012
 
Frey (2011): Pädiatrisches Dysphagiemanagement. Eine multidisziplinäre Herausforderung. Elsevier Urban & Fischer: München 2011
Zuletzt angesehen