Input-Seminar Long Covid

Basiswissen für den logopädischen Alltag

Cordula Winterholler, Linguistin M.A., Lehrlogopädin

Das Thema „Long Covid" betrifft uns auch in unserem logopädischen Alltag. In diesem Kurzseminar erfahren Sie, wie der derzeitige Forschungsstand ist und welche Relevanz sich für unsere Therapieinhalte daraus ergeben. Besonders wichtig ist für eine gelingende Therapie das Thema „Fatigue", die erhöhte Erschöpfbarkeit. Es werden Therapiemaßnahmen erläutert, die es unbedingt zu beachten gilt, wie z.B. das „Pacing". Die Betroffenen erlernen ein individuelles Energiemanagement, das notwendig ist, um nicht durch eine Überforderung (mental wie physisch) in eine weitere Phase der Verschlechterung zu geraten. Für uns als Therapeutinnen ist das Wissen für eine angemessene Beratung und für eine ressourcenorientierte Therapiegestaltung notwendig. Das Thema der Fatigue ist kein neues Thema für uns - wir knüpfen an das Wissen aus der Behandlung von Menschen mit MS, NME, Onkologie oder dem palliativen Kontext an.


Nach Erreichen der Mindestteilnehmerzahl erhalten Sie von uns eine E-Mail mit der Rechnung und einem Einladungslink zur Teilnahme bei Zoom.

Technische Voraussetzungen: Wir empfehlen die Teilnahme am Seminar mit einem Laptop oder Computer, da hier der Bildschirm am größten ist und die technische Ausführung am einfachsten ist. Wenn nicht integriert, benötigen Sie zusätzlich eine Kamera/Webcam sowie ggf. Kopfhörer/Headset.

Weiterführende Informationen
Seminaranmeldungen sind telefonisch nicht möglich!
69,00 €

Freie Plätze !

Bitte beachten Sie: Anmeldungen können nur während unserer Bürozeiten MO-DO 08:00-16:00, FR 08:00-13:00 Uhr bearbeitet werden.
Dieses Seminar findet online statt!
    2207-ONF
    Online
    DO, 17.02.2022 | 17:30 - 19:00
    1.5
    3
Studium der Linguistik/Theaterwissenschaft/Psychologie an der...
Kurzbiographie: Cordula Winterholler, Linguistin M.A., Lehrlogopädin
Studium der Linguistik/Theaterwissenschaft/Psychologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg; danach Ausbildung zur Logopädin an der BFS für Logopädie/Erlangen. Lehrlogopädin für Dysphagie und Dysarthrie im Bachelor-Studiengang an der Medizinischen Fakultät der Uni Erlangen-Nürnberg; seit 2012 Studiengangsleitung Logopädie an einer FH; seit 2010 aktives Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke im Arbeitskreis »Therapie«; daraus ergab sich die Schwerpunktsetzung »Schluckstörungen und neuromuskuläre Erkrankungen«. Außerdem Betreuung der Neonatologischen Station der Fürther Kinderklinik bezüglich kindlicher Schluckstörungen. Resilienz Coaching (Ausbildung in Wien), Moderatorin ethischer Fallbesprechungen, Mediatorin (univ.). Zertifizierte Online-Trainerin nach WiPeC. Hygienebeauftragte für Arztpraxen/DEKRA.
Podcastfolge  Die Logopädinnen: Sag´s nochmal www.sagsnochmal.de  #3...
Quellenangaben:
Podcastfolge  Die Logopädinnen: Sag´s nochmal www.sagsnochmal.de  #3
www.who.int : In the wake of the pandemic: preparing for long Covid (2021)
you tube: Vortrag von Prof. Carmen Scheibenbogen (Charité) über Fatigue, CFS
Zuletzt angesehen