Instrumentelle Diagnostik von Dysphagien - FEES

Fiberoptisch endoskopische Evaluation des Schluckens (FEES)

Petra Pluschinski, Klinische Linguistin (BKL)

Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmerinnen mit einem der als Goldstandard geltenden Verfahren der instrumentellen Diagnostik von Dysphagien, der fiberoptisch endoskopischen Evaluation des Schluckens (FEES), vertraut zu machen. Neben der Vermittlung technischer Kenntnisse liegt der Schwerpunkt des Seminars auf der Vermittlung der Indikationsstellung für das Verfahren, auch in Abgrenzung zur radiologischen Schluckuntersuchung und zur klinischen Dysphagiediagnostik. Darüber hinaus werden sowohl die Rolle der Sprachtherapeutin, als auch deren notwendige Kenntnisse während der Durchführung einer endoskopischen Untersuchung dargestellt.
Die einzelnen schluckphysiologisch relevanten Abläufe werden ausführlich in Videosequenzen dargestellt. Außerdem werden mögliche pathophysiologische Verläufe bei unterschiedlichen Ätiologien, wie neurogene Dysphagie, Dysphagien bei Kopf-Hals-Tumorerkrankungen, theoretisch besprochen und mit Videosequenzen belegt.
Die Analyse der Videosequenzen folgt nach internationalen, validierten Methoden, insbesondere wird der FEES-Standard nach Langmore zur Grundlage genommen. Gemeinsam werden die vorgegebenen Beispiele dem sog. „Langmore-Protokoll" folgend systematisch im Hinblick auf pathophysiologische Ereignisse sowie die sich daraus ergebenden therapeutischen Interventionsmöglichkeiten erarbeitet.
In Kleingruppen werden endoskopische Filmbeispiele analysiert. Hier sollen insbesondere die zuvor präsentierten Scores vertiefend angewandt wie auch die Indikationen zu den möglichen therapeutischen Interventionen gestellt werden.
Eigene Fälle können nach vorheriger Absprache mit der Referentin vorbereitet und besprochen werden.


Nach Erreichen der Mindestteilnehmerzahl erhalten Sie von uns eine E-Mail mit der Rechnung und einem Einladungslink zur Teilnahme bei Zoom.

Technische Voraussetzungen: Wir empfehlen die Teilnahme am Seminar mit einem Laptop oder Computer, da hier der Bildschirm am größten ist und die technische Ausführung am einfachsten ist. Wenn nicht integriert, benötigen Sie zusätzlich eine Kamera/Webcam sowie ggf. Kopfhörer/Headset.

Weiterführende Informationen
Seminaranmeldungen sind telefonisch nicht möglich!
295,00 €

Freie Plätze !

Bitte beachten Sie: Anmeldungen können nur während unserer Bürozeiten MO-DO 08:00-16:00, FR 08:00-13:00 Uhr bearbeitet werden.
Dieses Seminar findet online statt!
    2309-ONB
    Online
    FR, 03.03.2023 | 09:00 - 15:45
    SA, 04.03.2023 | 09:00 - 15:45
    8
    10
    6
Petra Pluschinski absolvierte ihr Studium der systematischen Sprachwissenschaft bei Prof....
Kurzbiographie: Petra Pluschinski, Klinische Linguistin (BKL)
Petra Pluschinski absolvierte ihr Studium der systematischen Sprachwissenschaft bei Prof. Leuninger an der Goethe-Universität Frankfurt/Main. Von 1991 bis 2012 war sie praktisch tätig als Klinische Linguistin und Abteilungsleitung in einer akutgeriatrischen Fachklinik. Ihre Behandlungsschwerpunkte sind Dysphagie und Aphasie. Zwischen 2012 und 2015 arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin, zunächst an der Goethe-Universität Frankfurt, Schwerpunkt für Phoniatrie und Pädaudiologie in einem vom BMBF geförderten Projekt. Ihr Aufgabenschwerpunkt bestand in der Entwicklung eines biofeedback-Therapiegerätes für Patienten mit Kopf-Hals-Tumorerkrankungen. Bis 2020 war sie Leiterin des sprachtherapeutischen Teams am Universitätsklinikum Marburg. Aktuell stellt sie ihre Promotion an der Universität Bielefeld über das Thema „systematische Graduierungen in der Dysphagiediagnostik" fertig. Sie arbeitet als klinische Therapeutin im NRZ Wiesbaden im Bereich der neurologischen Frühreha. Sie verfügt über zahlreiche nationale und internationale Kontakte innerhalb der Dysphagiologie und bietet seit Jahren Workshops zum Thema „Diagnostik und Therapie von Dysphagien" als freie Dozentin an.
Zuletzt angesehen