Beziehungsarbeit in der Logopädie

Mit Modellen der Transaktionsanalyse einen guten Kontakt in der logopädischen Therapie herstellen

Alexander Makowka, Linguist, Logopäde

Die Transaktionsanalyse ist eine bewährte Persönlichkeits- und Interaktionstheorie und sie ist beziehungsorientiert. Der Begründer der TA, Eric Berne, hat in den 50er und 60er Jahren als Psychiater und Psychotherapeut gearbeitet und die TA entwickelt. In seiner Nachfolge hat sich die TA beständig weiterentwickelt, ist mittlerweile weltweit verbreitet und wird in den Arbeitsfeldern Psychotherapie, Organisation, Beratung und Bildung angewendet. Überall dort geht es um gute Beziehungen. Die TA vermag es, tiefenpsychologische Zusammenhänge mit verständlichen Modellen transparent und nachvollziebar zu machen sowie handlungsorientiert darauf zu reagieren. Zudem können mit Hilfe von TA-Modellen intersubjektive Entwicklungen und Interaktionsprozesse differenziert reflektiert, erklärt und nicht zuletzt bearbeitet werden.
Der Wirkfaktor „Beziehung" ist auch in der Logopädie eine der wichtigsten Größen für den Erfolg der Therapie.
Die TA-Modelle können verständlich machen, was wichtige Voraussetzungen für gute und funktionierende Beziehungen sind, sie können erklären, wie Konflikte entstehen und wie sie gelöst werden können oder erst gar nicht aufkommen. Sie schaffen Möglichkeiten der Selbstbetrachtung und helfen, Interaktionsprozesse zu analysieren und zu verbessern. Im Seminar werden wichtige Modelle (etwa das der Grundpositionen, das Ich-Zustandsmodell, die psychologische Beschreibung von Interaktionen und Transaktionen u.a.m.) dargestellt und sofort mit der logopädischen Praxis verknüpft.
Es ist kein Vorwissen erforderlich.


Nach Erreichen der Mindestteilnehmerzahl erhalten Sie von uns eine E-Mail mit der Rechnung und einem Einladungslink zur Teilnahme bei Zoom.

Technische Voraussetzungen: Wir empfehlen die Teilnahme am Seminar mit einem Laptop oder Computer, da hier der Bildschirm am größten ist und die technische Ausführung am einfachsten ist. Wenn nicht integriert, benötigen Sie zusätzlich eine Kamera/Webcam sowie ggf. Kopfhörer/Headset.

Weiterführende Informationen
Seminaranmeldungen sind telefonisch nicht möglich!
300,00 €

Freie Plätze !

Bitte beachten Sie: Anmeldungen können nur während unserer Bürozeiten MO-DO 08:00-16:00, FR 08:00-13:00 Uhr bearbeitet werden.
Dieses Seminar findet online statt!
    2319-ON-XA-2
    Online
    FR, 12.05.2023 | 18:00 - 19:30
    SA, 13.05.2023 | 09:00 - 15:45
    SA, 24.06.2023 | 09:00 - 15:45
    8
    8
    8
Linguist mit Abschluss Magister 1992, Logopäde seit 1996. Ausbildung in HH am...
Kurzbiographie: Alexander Makowka, Linguist, Logopäde
Linguist mit Abschluss Magister 1992, Logopäde seit 1996. Ausbildung in HH am Werner-Otto-Institut. 1996 bis 2001 beruflich tätig in 2 Neurorehas (Klinikum Bad Segeberg/Klinikum Bad Gögging). Seit 2001 bis heute Lehrlogopäde in der IB Medizinischen Akademie Schule für Logopädie Stuttgart. Seit 2004 freiberuflich Logopäde, Leitung der eigenen Praxis in Stuttgart -Mitte seit 2011. 2016 Abschluss der Ausbildung als Transaktionsanalytiker im Feld Beratung (CTA). Seit 2001 regelmäßig Durchführung von Fortbildungen zu Themen der Logopädie, seit 2016 Leitung von Einstiegskursen in der Ausbildung zur/m TransaktionsanalytikerIn im Raum Stuttgart.
- Website Deutsche Gesellschaft für Transaktionsanalyse (DGTA) https://dgta.de/ -...
Quellenangaben:
- Website Deutsche Gesellschaft für Transaktionsanalyse (DGTA) https://dgta.de/
- Heinrich Hagehülsmann (Hrsg.), Beratung zu professionellem Wachstum,Paderborn 2007, Band I.
- Ute Hagehülsmann, Transaktionsanalyse - Wie geht denn das ?, Paderborn 2006.
- Aich/Behr, Gesprächsführung mit Eltern, Weinheim 2015.
- Pelz/Henning, Transaktionsanalyse - Lehrbuch für Therapie und Beratung, Paderborn 2002.
- Gudrun Jecht, Elke Kauka, Spielerisch arbeiten, Transaktionsanalytische Therapie mit Kindern und Jugendlichen, Paderborn 2017
Restaphasie Restaphasie
185,00 €
Zuletzt angesehen