Bimodale Bilingualität Der Einfluss der Zweisprachigkeit auf die Lautsprachentwicklung von Children of Deaf Adults (Coda) Autorinnen: Stella Breunig + Christina Kauschke

Bimodale Bilingualität Der Einfluss der Zweisprachigkeit auf die Lautsprachentwicklung von Children of Deaf Adults (Coda)  Autorinnen: Stella Breunig + Christina Kauschke
4,50 €

Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands!

Lieferzeit ca. 14 Werktage

    1703170
    PDF
  Zusammenfassung: Hörende Kinder gehörloser Eltern (Coda) stellen aufgrund... mehr
Produktinformationen "Bimodale Bilingualität Der Einfluss der Zweisprachigkeit auf die Lautsprachentwicklung von Children of Deaf Adults (Coda) Autorinnen: Stella Breunig + Christina Kauschke"
 
Zusammenfassung:
Hörende Kinder gehörloser Eltern (Coda) stellen aufgrund ihrer besonderen Spracherwerbsbedingungen eine interessante aber relativ seltene Gruppe für die Spracherwerbsforschung dar. Gegenstand des vorliegenden Beitrags ist eine orientierende Literaturrecherche, mit deren Hilfe der bisherige Forschungsstand zur Lautsprachentwicklung dieser Kinder anhand von drei Leitfragen umfassend aufgearbeitet wird. Die Sichtung der bisher verfügbaren Studien zeigt, dass die Erkenntnisse bis dato sehr widersprüchlich sind. Dennoch lassen sich erste Antworten auf Kernfragen zu diesem Thema ableiten. Es zeigt sich, dass ein erfolgreicher Lautspracherwerb bei bimodaler Bilingualität durchaus möglich ist, jedoch - in Abhängigkeit von unterschiedlichen Kontextfaktoren - nicht immer gelingt. Wenn Einschränkungen lautsprachlicher Fähigkeiten bei Coda berichtet wurden, lagen diese tendenziell eher auf syntaktischer Ebene. Eine weitere Sonderstellung erfährt das Phänomen der bimodalen Bilingualität aufgrund der Möglichkeit beide Sprachen parallel einzusetzen (Code-Blending).
 
Abstract:
Due to their exceptional conditions of language acquisition, hearing children of deaf parents (coda) represent an interesting but relatively rare group for language acquisition research. Aim of this paper is a literature review, which presents the current state of research on oral language development of coda. The comparison of currently available studies yields contradictory results. Nevertheless, first answers to key questions can be derived. It turns out that successful acquisition of spoken language in bimodal bilingualism is possible, but depends on different context factors. If oral language problems in coda were reported, these problems were likely to affect the syntactic level. Bimodal bilingualism is also exceptional since oral and sign language can be produced at the same time (Code-Blending).
 
Schlüsselwörter: Coda, Sprachentwicklung, Gebärdensprache, orientierende Literaturrecherche
Keywords: coda, language acquisition, sign Language, review
Weiterführende Links
Dieser Artikel wurde in der Fachzeitschrift Logos veröffentlicht. Ausgabe 3/2017... mehr
Inhalt:
Dieser Artikel wurde in der Fachzeitschrift Logos veröffentlicht.
Ausgabe 3/2017   DOI-Nr.  10.7345/prolog-1703170
Der gewählte Artikel wird Ihnen nach Ihrer Bestellung in unserem Shop, nach Prüfung der Bestellung, als PDF-Datei zusammen mit der Online-Rechnung per E-Mail zugestellt.
Mit dem elektronischen Absenden ist Ihre Bestellung verbindlich, ein Umtausch oder eine Rückgabe nicht mehr möglich.
Zur Anzeige werden entsprechende Programme - wie z. B. der Acrobat Reader benötigt.
Fachartikel sind urheberrechtlich geschütztes Material. Copyright: ProLog, Therapie- und Lernmittel GmbH, Köln. Vervielfältigungen jeglicher Art nur nach schriftlicher Genehmigung des Verlags gegen Entgelt möglich.
Zuletzt angesehen