Peers in Sprachförderung und Sprachtherapie mit mehrsprachigen Kindern Autor/author: Ulla Licandro / Ulrike Lüdke

Peers in Sprachförderung und Sprachtherapie mit mehrsprachigen Kindern    Autor/author: Ulla Licandro /  Ulrike Lüdke
4,50 €

Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands!

Lieferzeit ca. 14 Werktage

    1204288
    PDF
  Zusammenfassung Peers als didaktische Vermittler in Sprachförderung und... mehr
Produktinformationen "Peers in Sprachförderung und Sprachtherapie mit mehrsprachigen Kindern Autor/author: Ulla Licandro / Ulrike Lüdke"
 
Zusammenfassung
Peers als didaktische Vermittler in Sprachförderung und Sprachtherapie einsetzen? Wie soll das gelingen? Und überhaupt, ist das eigentlich sinnvoll? Durchaus, denn das Miteinander von Gleichaltrigen kann eine wertvolle Ressource in der Förderung und Therapie kindlicher Sprachkompetenzen darstellen. Der vorliegende Übersichtsartikel entwickelt einen theoretischen Bezugsrahmen, indem vor dem Hintergrund der Relationalen Didaktik Bezug auf aktuelle wissenschaftstheoretische und sprachdidaktische Strömungen genommen wird. Bedingungen und Grenzen des Einsatzes von Peers in mehrsprachigen Lehr-Lern-Kontexten sowie Bedarfe für zukünftige Untersuchungen werden im abschließenden Teil reflektiert.
 
Schlüsselwörter: Peers, kindliche Mehrsprachigkeit, kultursensitive Sprachförderung und Sprachtherapie, Relationale Didaktik, inklusive Sprachtherapie
 
„With a little help from my friends…" - Peer-mediated language intervention strategies for linguistically and culturally diverse children
 
Summary
Employing typically developed peers as mediators in language intervention strategies? How is that supposed to work? And, generally speaking, does it make sense? Yes, it does, because peer interactions are a valuable source for supporting child language skills. Against the background of relational therapy, this survey article builds the theoretical frame of reference in regards to current scientific theories. The concluding section is devoted to discussing the preconditions and boundaries of employing peers in bilingual language intervention and points to questions which future research should address.
 
Key words: Peers, cultural and linguistic diversity, culturally sensitive preschool language intervention, relational therapy, inclusive speech- and language therapy
Weiterführende Links
Dieser Artikel wurde in der Fachzeitschrift Logos Interdisziplinär veröffentlicht.... mehr
Inhalt:
Dieser Artikel wurde in der Fachzeitschrift Logos Interdisziplinär veröffentlicht.
Ausgabe 4/2012
DOI-Nr. 10.7345/prolog-1204288
 
Der gewählte Artikel wird Ihnen nach Ihrer Bestellung in unserem Shop als PDF-Datei  per E-Mail zur Verfügung gestellt, zusammen mit der Online-Rechnung.
 
Mit dem elektronischen Absenden ist Ihre Bestellung verbindlich, ein Umtausch oder eine Rückgabe nicht mehr möglich.
 
Zur Anzeige werden entsprechende Programme - wie z. B. der Acrobat Reader benötigt.
 
Fachartikel sind urheberrechtlich geschütztes Material. Copyright: ProLog, Therapie- und Lernmittel GmbH, Köln. Vervielfältigungen / Veröffentlichungen jeglicher Art nur nach schriftlicher Genehmigung des Verlags gegen Entgelt möglich.
liseb liseb
6,95 €
Vocabulum Vocabulum
69,00 €
Silhouette Silhouette
15,95 €
seldak seldak
8,95 €
sismik sismik
6,95 €
Littera Littera
99,00 €
Angelspiel Angelspiel
22,95 €
Magische 13 Magische 13
19,95 €
Zuletzt angesehen