Post COVID-19 Condition in der Logopädie/Sprachtherapie - Ergebnisse einer Befragung

Post COVID-19 Condition in der Logopädie/Sprachtherapie - Ergebnisse einer Befragung
Der gewählte Artikel wird Ihnen nach Ihrer Bestellung in unserem Shop, nach Prüfung der Bestellung, als PDF-Datei zusammen mit der Online-Rechnung per E-Mail zugestellt.
9,90 €

    2304256
    10.7345/prolog-2304256
    PDF
    Information, Hygiene
Zusammenfassung: Eine COVID-19-Infektion kann zu langanhaltenden gesundheitlichen... mehr
Produktinformationen "Post COVID-19 Condition in der Logopädie/Sprachtherapie - Ergebnisse einer Befragung"

von Maria Barthel, Birte Meier, Melanie Misamer, Ulrike Frank und Juliane Leinweber

Zusammenfassung: Eine COVID-19-Infektion kann zu langanhaltenden gesundheitlichen Einschränkungen (Post COVID-19 Condition, PCC) führen. Internationale Studien zeigen, dass davon Betroffene häufig an Schluck-, Stimm-, Atem- und neurokognitiven Kommunikationsstörungen leiden und therapeutische Versorgung notwendig ist. Ziel der Studie war es, mit einer Online-Befragung Erkenntnisse zur logopädischen/sprachtherapeutischen Versorgung in Deutschland im September 2021 zu gewinnen. Die Ergebnisse zeigen, dass ein breites Spektrum an bekannten Tests und Screenings sowie Einzelübungen und Konzepte aus der Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schlucktherapie verwendet wurden. Die Studie bestätigt die internationalen Erkenntnisse und legt dar, dass die logopädische/sprachtherapeutische Behandlung von Menschen mit PCC aufgrund der Symptomkomplexität (z. B. Schweregrad, Dauer und Verschiedenartigkeit der Symptome) wesentlich für die teilhabeorientierte Gesundheitsversorgung ist.
 
Abstract: COVID-19 infection can lead to long-lasting health limitations (Post COVID-19 Condition (PCC)). International studies show that people with PCC often suffer from dysphagia, dysphonia, dyspnoe and neurocognitive communication disorders making, speech and language therapy necessary for these patients. The aim of the study was to gain insights into the practice of speech and language therapy in Germany in September 2021 using an online survey. The analyses demonstrated that a wide range of known tests and screenings as well as specific exercises and concepts from speech, language, voice and swallowing therapy were used in the treatment of people with PCC. This study confirms the international findings and presents results showing that due to the complexity of the symptoms speech and language therapy is essential for people with PCC with regards to participation-orientated health care.
 
Schlüsselwörter: Post COVID-19 Condition, Logopädie/Sprachtherapie, Befragung
Keywords: Post COVID-19 condition, speech and language therapy, survey
Weiterführende Links
Dieser Artikel wurde in der Fachzeitschrift Logos veröffentlicht. Ausgabe 4/2023... mehr
Inhalt:
Dieser Artikel wurde in der Fachzeitschrift Logos veröffentlicht.
Ausgabe 4/2023   DOI-Nr. 10.7345/prolog-2304256
 
Der gewählte Artikel wird Ihnen nach Ihrer Bestellung in unserem Shop, nach Prüfung der Bestellung, als PDF-Datei zusammen mit der Online-Rechnung per E-Mail zugestellt.
Mit dem elektronischen Absenden ist Ihre Bestellung verbindlich, ein Umtausch oder eine Rückgabe nicht mehr möglich.
Zur Anzeige werden entsprechende Programme - wie z. B. der Acrobat Reader benötigt.
Fachartikel sind urheberrechtlich geschütztes Material. Copyright: ProLog, Therapie- und Lernmittel GmbH, Köln. Vervielfältigungen jeglicher Art nur nach schriftlicher Genehmigung des Verlags gegen Entgelt möglich.
Eigenprodukt
Eigenprodukt
Eigenprodukt
Eigenprodukt
Szenario-Test Szenario-Test
239,00 €
Zuletzt angesehen