Modellgeleitete und kognitiv orientierte Diagnostik erworbener Dyslexien mit DYMO

Eigenprodukt
Modellgeleitete und kognitiv orientierte Diagnostik erworbener Dyslexien mit DYMO
Der gewählte Artikel wird Ihnen nach Ihrer Bestellung in unserem Shop, nach Prüfung der Bestellung, als PDF-Datei zusammen mit der Online-Rechnung per E-Mail zugestellt.
4,50 €

    1804244
    10.7345/prolog-1804244
    PDF
  Zusammenfassung: DYMO (DYslexien MOdellorientiert) ist ein umfangreiches... mehr
Produktinformationen "Modellgeleitete und kognitiv orientierte Diagnostik erworbener Dyslexien mit DYMO"

von Rebecca Schumacher, Frank Burchert und Irene Ablinger

 
Zusammenfassung: DYMO (DYslexien MOdellorientiert) ist ein umfangreiches Diagnostikinstrument zur Untersuchung erworbener Lesestörungen bei deutschsprachigen PatientInnen. Das Instrument basiert auf den theoretischen Annahmen des Zwei-Routen-Modells des Lesens und prüft alle modellrelevanten Komponenten der visuellen Wortverarbeitung in 16 verschiedenen Untertests. Erstmals werden hierbei Subkomponenten der Visuellen Analyse sowie der segmentalen Route berücksichtigt. Das Material ist nach verschiedenen linguistischen Variablen kontrolliert (Frequenz, Konkretheit, Wortklasse, Wortlänge und graphematische Komplexität). DYMO ermöglicht somit eine detaillierte, individuelle und störungsortbezogene diagnostische Einordnung erworbener Dyslexien. In der vorliegenden Arbeit werden das Diagnostikmaterial und die Testauswertung ausführlich vorgestellt und anhand eines Patientenbeispiels erläutert.
 
Abstract: DYMO (DYslexia MOdeloriented) is a comprehensive diagnostic tool for the assessment of acquired dyslexia in German speaking patients.  It is based on the theoretical assumptions of the dual-route-model of reading and can be used to assess all model components in 16 different sub-tests. For the first time, sub-components of the visual analysis and the segmental reading route (grapheme-phoneme-conversion-route) are considered. The diagnostic material is controlled for different linguistic variables (frequency, concreteness, part of speech, word length, graphemic complexity). Thus, the proposed tool enables the assessment of acquired dyslexia in detail, both on an individual basis and embedded in a theoretical model. In this paper, the diagnostic tool and the analysis of results are introduced and demonstrated using data from one patient.
Schlüsselwörter: Erworbene Dyslexien, Zwei-Routen-Lese-Modell, Diagnostik, DYMO
Key Words: Acquired dyslexia, dual route model, assessment, DYMO
Weiterführende Links
Dieser Artikel wurde in der Fachzeitschrift Logos veröffentlicht. Ausgabe 4/2018... mehr
Inhalt:
Dieser Artikel wurde in der Fachzeitschrift Logos veröffentlicht.
Ausgabe 4/2018   DOI-Nr. 10.7345/prolog-1804244

Der gewählte Artikel wird Ihnen nach Ihrer Bestellung in unserem Shop, nach Prüfung der Bestellung, als PDF-Datei zusammen mit der Online-Rechnung per E-Mail zugestellt.
Mit dem elektronischen Absenden ist Ihre Bestellung verbindlich, ein Umtausch oder eine Rückgabe nicht mehr möglich.
Zur Anzeige werden entsprechende Programme - wie z. B. der Acrobat Reader benötigt.
Fachartikel sind urheberrechtlich geschütztes Material. Copyright: ProLog, Therapie- und Lernmittel GmbH, Köln. Vervielfältigungen jeglicher Art nur nach schriftlicher Genehmigung des Verlags gegen Entgelt möglich.
Zuletzt angesehen