Fördermöglichkeiten

Bildungsscheck, Bildungsprämie und Weiterbildungsstipendium

Die Fördermöglichkeiten sind in allen Bundesländern sehr unterschiedlich. Wir haben hier eine bundesweite Fördermöglichkeit aufgeführt (die Bildungsprämie) und eine nur auf NRW bezogene (den Bildungsscheck). Außerdem möchten wir Sie auf das Weiterbildungsstipendium der Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung hinweisen. Es lohnt sich aber in jedem Fall ein Blick auf folgende Internetseite: www.foerderdatenbank.de
Hier können Sie speziell für Ihr Bundesland und Ihre berufliche Situation die passende Förderung suchen. Wenn Sie von uns Nachweise brauchen, die Sie nicht auf dieser Homepage finden, sprechen Sie uns an oder schreiben Sie eine E-Mail an:

f.bung@prolog-wissen.de

Der Bildungsscheck

Mit dem Bildungsscheck unterstützt die Landesregierung in NRW die Teilnahme an beruflicher Weiterbildung. Übernommen werden anfallende Kursgebühren (für Teilnahme + Prüfung) bis zur Hälfte, höchstens jedoch 500,00 EUR pro Bildungsscheck. Pro Kalenderjahr kann nur ein Bildungsscheck pro Person beantragt werden. Ein Betrieb kann maximal 10 Bildungsschecks beantragen. Die finanziellen Mittel stellt der Europäische Sozial Fond zur Verfügung.

Erhalten können den Bildungsscheck Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Unternehmen mit maximal 250 Beschäftigten, wobei der Antrag für den Scheck sowohl vom Betrieb wie auch persönlich gestellt werden kann. Verpflichtend dafür ist eine kostenlose Beratung. Die Adresse der nächsten Beratungsstelle finden Sie unter www.bildungsscheck.de oder telefonisch unter: 01803 - 100 118 (9 Cent pro Minute). Unter bestimmten Vorraussetzungen steht der Bildungsscheck auch für Berufsrückkehrende zur Verfügung.

Die Bildungsprämie

Mit der Einführung einer Bildungsprämie können jetzt auch bundesweit Fördermittel beantragt werden. Auch in diesem Falle ist eine persönliche Beratung die Voraussetzung für den Erhalt des Prämiengutscheins. Bitte erkundigen Sie sich hierzu unter www.bildungspraemie.info oder kostenlos per Telefon unter der Nummer 0800 - 2623 000.

 

Für Niedersachsen: Förderung durch die NBank

Gefördert werden individuelle Weiterbildungsmaßnahmen mit einem Zuschuss von bis zu 50%, mindestens aber 1000 Euro. Gefördert werden sowohl Beschäftigte von Unternehmen mit Betriebsstätte in Niedersachsen als auch Inhaber/Inhaberinnen von Betrieben in Niedersachsen mit weniger als 50 Beschäftigten. Die Förderung ist grundsätzlich auf 36 Monate beschränkt und muss pro Teilnehmer und Weiterbildungsmaßnahme separat beantragt werden. Weiterführende Informationen und Kontaktdaten finden Sie HIER.

 

Für Sachsen: "Weiterbildungsscheck - individuell" der Sächsischen Aufbaubank

Der "Weiterbildungsscheck - individuell" richtet sich an Beschäftigte, Auszubildende und Berufsfachschüler (ab dem vollendeten 18. Lebensjahr), Wiedereinsteiger und Berufsrückkehrer (z.B. arbeitslose Nichtleistungsempfänger), die sich berufliche weiterbilden möchten. Dabei werden bis zu 80 Prozent der Weiterbildungskosten durch einen Zuschuss gefördert. Weitere Informationen und Kontaktdaten dazu finden Sie HIER.

 

Das Weiterbildungsstipendium

Dieses Weiterbildungsstipendium, durchgeführt von der Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung (SBB) im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), läuft maximal drei Jahre und fördert in der Regel berufsbegleitende Weiterbildungen.
Voraussetzungen sind:
-    ein aktueller Nachweis eines Beschäftigungsverhältnisses von mindestens 15 Wochenstunden
-    Berufsabschlussprüfung mit einer Note besser als „gut“ oder ein begründeter Vorschlag des Arbeitsgebers oder der Berufsschule zum Nachweis Ihrer besonderen Qualifikation
-    Sie müssen jünger als 25 Jahre alt sein. Zwei Jahre fachschulischer Ausbildung dürfen dabei aber angerechnet werden ebenso wie Wehrdienst, Freiwilligendienst, Elternzeit o.ä. Wenn Sie 28 Jahre oder älter sind, ist eine Teilnahme am Förderprogramm allerdings nicht mehr möglich.

Sie erfüllen all diese Voraussetzungen? Dann können Sie sich unter https://www.sbb-stipendien.de/weiterbildungsstipendium.html ausführlicher informieren oder gleich Montag bis Freitag bei der Bewerbungshotline unter 0228/6293137 melden. Ein ausführliches Infoblatt steht Ihnen auch unter https://www.sbb stipendien.de/fileadmin/user_upload/redaktion/dokumente/weiterbildungsstipendium/Stipendieninformation_GFB_2017_Internet.pdf zum Download zur Verfügung.

Achtung:

Dies gilt nur für reguläre Seminare und Weiterbildungen. Für bereits rabattierte Seminare können KEINE weiteren Fördermöglichkeiten eingereicht werden!

 

Zuletzt angesehen