Förderung von Lesefertigkeiten in der Logopädie -

Grundlagen zur Diagnostik und Therapie

Maren Wallbaum, Logopädin, Akad. Sprachtherapeutin, Sonderpädagogin

Wie können die (basalen) Lesefertigkeiten von Kindern logopädisch diagnostiziert und gefördert werden? Mit dieser Frage beschäftigt sich das Seminar. Immer mehr Kinder zeigen in den ersten Schuljahren deutliche Probleme im Aufbau der Lesefertigkeiten.
Neben der diagnostischen Abgrenzung zwischen Förderbedarf und Lesestörung soll es auch um die Förderung der Grundschulkinder, insbesondere zu Beginn des Erwerbs der Lesefertigkeiten, gehen. Ziel ist es, dass Sie auf einen Plan zurückgreifen können, wie Sie diese Kinder therapeutisch unterstützen können.


Nach Erreichen der Mindestteilnehmerzahl erhalten Sie von uns eine E-Mail mit der Rechnung und einem Einladungslink zur Teilnahme bei Zoom.

Technische Voraussetzungen: Wir empfehlen die Teilnahme am Seminar mit einem Laptop oder Computer, da hier der Bildschirm am größten ist und die technische Ausführung am einfachsten ist. Wenn nicht integriert, benötigen Sie zusätzlich eine Kamera/Webcam sowie ggf. Kopfhörer/Headset.

Weiterführende Informationen
Seminaranmeldungen sind telefonisch nicht möglich!
175,00 €

Freie Plätze !

Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy ein.
Bitte beachten Sie: Anmeldungen können nur während unserer Bürozeiten MO-DO 08:00-16:00, FR 08:00-13:00 Uhr bearbeitet werden.
Dieses Seminar findet online statt!
    2423-ONF
    Online
    SO, 09.06.2024 | 09:00 - 17:00
    Keine
    4
    4
Studium der Therapiewissenschaften an der HAWK Göttingen und Sonderpädagogik an der...
Kurzbiographie: Maren Wallbaum, Logopädin, Akad. Sprachtherapeutin, Sonderpädagogin
Studium der Therapiewissenschaften an der HAWK Göttingen und Sonderpädagogik an der Leibniz Universität Hannover. Parallel dazu Ausbildung zur staatlich anerkannten Logopädin an der Universitätsmedizin Göttingen. Seitdem nebenberuflich als Logopädin mit dem Schwerpunkt Lese-Rechtschreibstörungen in verschiedenen Praxen tätig. Seit 2022 verschiedene Lehraufträge an der Leibniz Universität Hannover und dort seit 2023 als wissenschaftliche Mitarbeiterin in dem Schwerpunkt Grundschuldidaktik tätig. Zur Zeit Promotion im Bereich Lesediagnostik mithilfe von künstlicher Intelligenz für Kinder mit Lese-Rechtschreibstörungen.
Zuletzt angesehen