Update Aphasie:

Neues in der Aphasiediagnostik und -therapie

Holger Grötzbach, Linguist M.A.

In den vergangenen Jahren sind die Aphasiediagnostik und -therapie vor allem durch die Anwendung der Internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) beeinflusst worden. In der Fortbildung wird daher zunächst auf die Konsequenzen eingegangen, die sich aus dem Modell der ICF für die Diagnose der Aphasie ergeben. Im Vordergrund stehen dabei Ansätze, die eine Definition ICF-orientierter Therapieziele und die Evaluation der Therapieziele mithilfe standardisierter Zielsetzungsverfahren ermöglichen. Daraufhin werden im zweiten Teil therapeutische Materialien vorgestellt, die sich für die Umsetzung ICF-basierter Therapieziele eignen. Im letzten Teil wird auf die neuen adjuvanten therapeutischen Möglichkeiten eingegangen, wobei insbesondere die nicht-invasiven Hirnstimulationstechniken im Vordergrund stehen werden.


Nach Erreichen der Mindestteilnehmerzahl erhalten Sie von uns eine E-Mail mit der Rechnung und einem Einladungslink zur Teilnahme bei Zoom.

Technische Voraussetzungen: Wir empfehlen die Teilnahme am Seminar mit einem Laptop oder Computer, da hier der Bildschirm am größten ist und die technische Ausführung am einfachsten ist. Wenn nicht integriert, benötigen Sie zusätzlich eine Kamera/Webcam sowie ggf. Kopfhörer/Headset.

Weiterführende Informationen
Seminaranmeldungen sind telefonisch nicht möglich!
190,00 €

Freie Plätze !

Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy ein.
Bitte beachten Sie: Anmeldungen können nur während unserer Bürozeiten MO-DO 08:00-16:00, FR 08:00-13:00 Uhr bearbeitet werden.
Dieses Seminar findet online statt!
    2423-ONC-DBL
    Online
    FR, 07.06.2024 | 09:00 - 16:45
    4
    8
Holger Grötzbach studierte Linguistik, Psychologie und Philosophie mit den Schwerpunkten...
Kurzbiographie: Holger Grötzbach, Linguist M.A.
Holger Grötzbach studierte Linguistik, Psychologie und Philosophie mit den Schwerpunkten neurologisch bedingter Sprach- und Sprechstörungen in Bonn und Berlin. Er hat 35 Jahre lang bis Ende 2023 die Abteilung Sprachtherapie in der Asklepios Klinik Schaufling geleitet. Nebenberuflich arbeitet er als Dozent an der staatlichen und privaten Berufsfachschule für Logopädie in München und an der HAWK in Hildesheim. Seine Publikationsliste umfasst acht Bücher sowie eine Reihe von Veröffentlichungen über Aphasie, evidenzbasiertes Arbeiten, die ICF und die Neurorehabilitation.
Zuletzt angesehen