Bild für Bild zur Dysphagietherapie

- die Videofluoroskopie des Schluckaktes im Fokus

Petra Pluschinski, Klinische Linguistin (BKL)
Prof. Dr. Stefanie Duchac, Professorin für Logopädie

„Obwohl ich bereits viele Jahre die FEES als Diagnostik eingesetzt und interpretiert habe, habe ich doch erst nach Einführung der Videofluoroskopie des Schluckens (VFSS) das Schlucken richtig verstanden". - Diese Erkenntnis hatte Petra Pluschinski vor vielen Jahren und sie zeigt deutlich den unverzichtbaren Stellenwert der VFSS in der Dysphagie-Diagnostik.
Ziel dieses Seminars ist es, alle sprachtherapeutisch relevanten Aspekte der Videofluoroskopie des Schluckens (VFSS) aufzuarbeiten und im Dysphagie-Management einzuordnen.
Im Rahmen des Seminars werden vorbereitende Maßnahmen wie strahlenschutzrechtliche und technische Aspekte besprochen, aber auch die wesentlichen sprachtherapeutischen Aufgaben im Rahmen des Online-Managements während der Durchführung (inkl. Kontrastmittel, Konsistenzen und kompensatorische Maßnahmen) und auch des Offline-Managements nach der Untersuchung (Bild-für-Bild-Analyse und Ableitung von Therapiezielen) bearbeitet.
Es werden die einzelnen schluckphysiologisch relevanten Abläufe im normalen Schluck ausführlich in Videosequenzen dargestellt, außerdem werden Fallbeispiele mit dysphagischen Verläufen bei unterschiedlichen Ätiologien, wie neurogene Dysphagien, Dysphagien bei Kopf-Hals-Tumor-Erkrankungen, dargestellt und interaktiv besprochen.
Das Seminar liefert viele praktische Tipps für den dysphagiologischen Alltag und richtet sich sowohl an Therapeutinnen, die (noch) keinen Zugang zur VFSS haben, aber ein besseres Verständnis für die Schluckmechanismen erreichen wollen, als auch an Therapeutinnen, die die VFSS implementieren wollen oder auch bereits aktiv VFSS durchführen.
Voraussetzungen: Grundkenntnisse über den oropharyngealen Schluck
Eigene Fälle können nach vorheriger Absprache mit den Referentinnen vorbereitet und besprochen werden.
Weiterführende Informationen
Seminaranmeldungen sind telefonisch nicht möglich!
320,00 €

Freie Plätze !

Bitte geben Sie ein gültiges Datum im Format dd.mm.yyyy ein.
    2440-KC
    Köln
    SO, 06.10.2024 | 09:00 - 15:45
    MO, 07.10.2024 | 09:00 - 15:45
    14
    9
    5
Frau Pluschinski absolvierte ihr Studium der systematischen Sprachwissenschaft bei Prof....
Kurzbiographie: Petra Pluschinski, Klinische Linguistin (BKL)
Frau Pluschinski absolvierte ihr Studium der systematischen Sprachwissenschaft bei Prof. Leuninger an der Goethe Universität Frankfurt/Main. Von 1991 bis 2012 war sie praktisch tätig als Klinische Linguistin und Abteilungsleitung in einer akutgeriatrischen Fachklinik. Ihre Behandlungsschwerpunkte sind Dysphagie und Aphasie. Zwischen 2012 und 2015 arbeitete als sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Goethe-Universität Frankfurt, Schwerpunkt Phoniatrie und Pädaudiologie, in einem vom BMBF geförderten Projekt. Ihr Aufgabenschwerpunkt bestand in der Entwicklung eines biofeedback-Therapiegerätes für Patienten mit Kopf-Hals- Tumorerkrankungen. Von 2015 -2020 war sie Leiterin des sprachtherapeutischen Teams am Universitätsklinikum Marburg. Sie arbeitet aktuell als klinische Therapeutin und stellvertretende Abteilungsleitung in der Neuroreha im NRZ Wiesbaden. Sie verfügt über zahlreiche nationale und internationale Kontakte innerhalb der Dysphagiologie und bietet seit Jahren Workshops zum Thema  „Diagnostik und Therapie von Dysphagien" als freie Dozentin an.
Kurzbiographie: Prof. Dr. Stefanie Duchac, Professorin für Logopädie
Prof. Dr. Stefanie Duchac ist seit 2018 Professorin für Logopädie an der SRH Hochschule für Gesundheit, Campus Karlsruhe. Vor und nach ihrer Promotion 2016 konnte sie langjährige Erfahrung als klinisch-wissenschaftliche Logopädin vor allem im Bereich der Dysphagien sammeln. Seit 2019 ist sie ehrenamtlich im Vorstand der europäischen Gesellschaft für Schluckstörungen (ESSD). Sie ist Initiatorin eines Dysphagie-Mentorship-Programms sowie Mitbegründerin des ersten deutschsprachigen Podcasts über Schluckstörungen (IssNix!). Sie gibt regelmäßig Seminare und Workshops und begleitet außerdem Führungskräfte und Teams in der Weiterentwicklung vorrangig im Kontext des Dysphagie-Managements. Als Business-Coach kombiniert sie hier Fachwissen mit Elementen der Persönlichkeitsentwicklung. Neben Aktivitäten als Herausgeberin und Autorin von Fachliteratur ist ihr wichtig, das Thema „Schluckstörungen und Genuss" auch in der Öffentlichkeit zur Sprache zu bringen, unter anderem als Keynote-Speakerin (TEDx). Ihre Mission ist es, aktiv Genussmomente zu schaffen: für Betroffene mit Schluckstörungen - für Dysphagie-Fachkräfte - für Menschen.
Duchac, S., Hofmayer, A., Lücking, C., & Wilmskötter, J. (2020). Videofluoroskopie...
Quellenangaben:
Duchac, S., Hofmayer, A., Lücking, C., & Wilmskötter, J. (2020). Videofluoroskopie des Schluckaktes: ein sprachtherapeutisches Tutorial. Schulz-Kirchner Verlag.
Frank et al. (Hrsg.) (2020). FAQ Dysphagie prägnant und praxisnah. Elsevier. München
Seidel, S., & Stanschus, S. (Hrsg.). Dysphagie - Diagnostik und Therapie. Ein Kompendium. Idstein: Schulz-Kirchner Verlag.
Warnecke, T., & Dziewas, R. (2018). Neurogene Dysphagien: Diagnostik und Therapie. Kohlhammer Verlag
Birkmann, U., & Kley, C. (2015). FEES - die funktionelle Schluckuntersuchung in der Neurologie. Ein Videolehrgang. Hippocampus-Verlag.
Stanschus, S. (Hrsg.) (2002). Methoden der klinischen Dysphagiologie, Idstein.
Langmore, S. (2001). Endoscopic Evaluation and Treatment of Swallowing Disorders. NewYork
Daniels, S. K., Huckabee, M. L., & Gozdzikowska, K. (2019). Dysphagia following stroke. Plural Publishing.
Restaphasie Restaphasie
195,00 €
Klappe zu! Klappe zu!
195,00 €
Zuletzt angesehen