Satzbildung

16,80 €

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

    246414
    4250717300542
    Spielkarten
    Grammatik/Syntax, DaZ/DaF/Mehrsprachigkeit
    2-4
    4
ALLGEMEINE INFO: Eine Arbeitsmappe und sechs Spieleboxen (Artikelnr. 246431, 246401, 246402,... mehr
Produktinformationen "Satzbildung"
ALLGEMEINE INFO: Eine Arbeitsmappe und sechs Spieleboxen (Artikelnr. 246431, 246401, 246402, 246414, 246415, 242416, 246417) bilden ein aufeinander abgestimmtes Programm, das sich an den grammatischen Besonderheiten der deutschen Sprache orientiert und keine Schriftkenntnisse erfordert. Spielerisch lernen die Kinder regelmäßige und unregelmäßige Verben zu beugen, SPO- und Nebensätze zu bauen, Perfekt- und Pluralformen zu bilden und Wechselpräpositionen richtig zu verwenden. Die enge Verknüpfung von Spielhandlung und Sprechen macht diese Lernspiele ideal für die Sprachförderung in der Grundschule, Therapie und  für den früheren DaZ-Unterricht.
 
ZUM ARTIKEL:
Zwei Spiele in einer Box: Mit diesen beiden Spielen werden Kinder an die Bildung einfacher Satzstrukturen herangeführt. Im Merkspiel Satzbausteine lernen sie die Bestandteile einfacher SPO-Sätze kennen und verwenden. Und das Spiel Was ich alles kann! regt sie zur Satzbildung mit Modalverben und Verneinungen an.
 
SO WIRD GESPIELT
 
Was ich alles kann! Bei diesem Spiel ziehen die Spieler abwechselnd so viele Karten vom Kartenstapel, wie sie möchten. Dabei beschreiben sie die dargestellte Tätigkeit mit dem Modalverb können, wie im Beispiel »Ich kann schwimmen«. Aber aufgepasst! Jeder Zug birgt die Gefahr, eine Risiko-Karte zu ziehen. Hat ein Spieler eine solche Karte aufgedeckt, muss er alle Karten abgeben, die er in dieser Runde gezogen hat. Die auf der Risiko-Karte dargestellte Tätigkeit wird verneint, zum Beispiel »Ich kann nicht nähen«. Das Spiel ist beendet, wenn alle Karten vom Stapel gezogen sind. Der Spieler mit den meisten Karten hat gewonnen.
 
Satzbausteine: Ziel des Spiels ist es, zu den Handlungskarten passende Satzbausteine zu finden: Figur, Tätigkeit und Objekt. So gehören zur Abbildung »Der Hund fährt Fahrrad« die drei Karten »Hund«, »fahren« und »Fahrrad«. Die Spieler decken abwechselnd drei Karten auf und beschreiben die darauf abgebildeten Motive. Passen sie zu einer der offen liegenden Handlungskarten, darf der Spieler die Karten behalten. Sind alle Kartentrios gefunden, ist das Spiel beendet und der Spieler mit den meisten Karten hat gewonnen.
Weiterführende Links
2 x 33 Karten mehr
Inhalt:
2 x 33 Karten